100 Tage Forster bei Tata

100 Tage Forster bei Tata Motors 100 Tage Forster bei Tata Motors

100 Tage Forster bei Tata

— 31.05.2010

Tata Nano kommt 2014 nach Europa

100 Tage nach seinem Amtsantritt als Chef bei Tata kündigt Carl-Peter Forster eine Produktoffensive bei Jaguar und Land Rover an. Der Europa-Start des Tata Nano ist für 2014 geplant.

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Chef von Tata Motors nach 100 Tagen im Amt kündigte Carl-Peter Forster in München eine Produktoffensive für Jaguar und Land Rover an. "Wir wollen pro Jahr über eine Milliarde Pfund in neue Produkte investieren", sagte Forster anlässlich der Vorstellung des Jaguar/Land Rover-Geschäftsberichts. "Wir sind über die Bergkuppe drüber", erklärte Forster angesichts eines Vorsteuer-Gewinns von 32 Millionen Pfund und "noch besserer" Aussichten für 2010. Neben dem Baby-Range Rover (Range Rover LRX), der noch in diesem Jahr vorgestellt wird, sind laut Forster fünf weitere Modelle in Planung. "Klar ist, dass wir einen XF-Kombi brauchen", sagte der Tata-Boss. Daneben sei ein neuer kleiner Jaguar denkbar, den sich Forster "zum Teil oder ganz in Alu-Bauweise" vorstellen kann.

Im Überblick: Alle News und Test zu Jaguar

Ebenfalls in Aluminium-Bauweise kommt der neue Range Rover, den Forster für 2014 avisiert. Er wird mehrere hundert Kilo leichter werden als das aktuelle Modell und über Hybridantrieb verfügen. Das Modell soll in Castle Bromwich gebaut werden, wo der neue XJ hergestellt wird. Auch einen Jaguar-Crossover kann sich der ehemalige General Motors Europe-Chef gut vorstellen. Spekulationen über einen kleinen zweisitzigen Jaguar-Roadster widersprach Forster nicht. "Die Tata-Führung denkt sehr unternehmerisch und hat im Gegensatz zu manchem europäischen Unternehmen eine langfristige Perspektive", so Forster. Um die Kosten zu senken, will Forster einen "intelligenten Komponentenbaukasten" einführen. Daneben möchte er alle Prozesse im Unternehmen überprüfen und optimieren.

Im Überblick: Alle News und Tests zu Land Rover

Außerdem wird überlegt, ob "das untere Ende von Land Rover eventuell Synergien mit dem oberen Ende von Tata finden könnte". Derzeit lässt Forster Prüfen, ob sich der Nachfolger des legendären Land Rover Defender, der 2015 auf den Markt kommt, eventuell Teile mit neuen Tata-Modellen teilen könnte. Der Tata Nano schließlich soll erst nach einer optischen Überarbeitung 2013/2014 nach Europa kommen, dann aber mit ESP, ABS und Airbags. Der Preis wird vermutlich ohne Mehrwertsteuer unter 5000 Euro liegen. Forster rechnet dann weltweit mit einer Stückzahl von rund 300.000 gebauten Nano pro Jahr.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.