17 Euro Dividende

17 Euro Dividende

— 28.10.2002

Porsche belohnt die Aktionäre

Das ist ziemlich fett: Die Porsche AG bedankt sich bei den Aktionären mit rund drei Euro pro Aktie – plus einer Sonderdividende von 14 Euro.

Für das Geschäftsjahr 2001/02 (31. Juli) sollen die Anteilseigner nicht nur eine höhere Grunddividende von drei Euro, sondern zudem eine hohe Sonderdividende von 14 Euro erhalten. "Wir verstehen die einmalige Sonderdividende als Anerkennung dafür, dass uns viele Aktionäre in den schlechten Zeiten die Treue gehalten haben", sagte Wendelin Wiedeking, der Vorstandsvorsitzende des Stuttgarter Sportwagenherstellers, nach einer Sitzung des Aufsichtsrates.

Die Stammaktionäre, zu denen die Familien Piëch und Porsche gehören, erhalten 2,94 Euro je Aktie (Vorjahr: 2,54 Euro). Die börsennotierten Vorzugsaktien werden von 2,60 auf 3,00 Euro erhöht. Zusätzlich erhalten die Stamm- und Vorzugsaktionäre eine Sonderdividende von 14 Euro je Aktie. Insgesamt schüttet der Konzern damit 296,975 Millionen Euro aus. Für die hohe Ausschüttung könne Porsche nach eigenen Angaben außerdem Steuergutschriften nutzen, die sich über die Auflösung bereits versteuerter Eigenkapitalpositionen ergeben. Sie resultieren aus der Differenz zwischen dem bis zur Unternehmenssteuerreform geltenden Körperschaftssteuersatz von 40 Prozent für einbehaltene Gewinne und 30 Prozent für ausgeschüttete Gewinne. Die Hauptversammlung von Porsche, die über die Dividende abstimmen muss, findet am 24. Januar 2003 statt.

Porsche hatte vor wenigen Wochen einen Rekordgewinn für das zu Ende gegangene Geschäftsjahr bekannt gegeben. Danach war der Vorsteuergewinn gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent auf 828,9 Millionen Euro gestiegen. Der Jahresüberschuss kletterte um 70,8 Prozent auf 462 Millionen Euro. Der Umsatz des Konzerns stieg um 9,4 Prozent auf 4,86 Milliarden Euro. Dazu habe auch die erstmalige Einbeziehung der Finanzdienstleistungsgesellschaften mit einem Umsatz von 240 Millionen Euro beigetragen. Porsche verkaufte 54.234 Sportwagen, das sind 0,6 Prozent weniger als im Vorjahr.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.