19 Autos im Urlaubs-Check

19 Autos im Ferien-Check: Test

So fit ist Ihr Auto für den Urlaub

Im Sommerurlaub bringen wir unsere Autos an ihre Grenzen. Viel Gepäck, weite Touren. Wir haben 19 Modelle auf Sicherheit und Komfort geprüft.
Quiiiiiieeeek! Der Familienkombi leidet. Die Federn sind fast bis zum Anschlag zusammengedrückt, die Reifen wimmern, das Fahrwerk ringt um Haltung. Insgesamt fahren gerade mehr als 600 Kilogramm Mann und Material im ohnehin 1800 Kilogramm Testwagen mit. Der Motor ackert, als würden wir Rennen fahren, und saugt gierig an den Spritleitungen, die Bremsen riechen angestrengt. Käme eine derart gestresste Fuhre noch heil an einem weit entfernten Urlaubsort an? Und wie würden sich die Passagiere da fühlen?

In jeder der fünf Klassen haben wir einen Favoriten gefunden

Klassische Reisewagen: Bei den Kombis buhlen Insignia, Superb und Passat um den Spitzenplatz.

Das Beispiel Opel Insignia Sports Tourer belegt: Moderne Autos stecken mächtig was weg und bleiben auch trotz der Tortur einer langen Urlaubstour kreuzbrave Packesel. Gilt das für alle? Wir haben die wichtigsten 19 Modelle der Saison 2018 in den Klassen "kleine SUVs", "Kompakte", "Kombis", "SUVs" und "Vans" versammelt und nach entscheidenden Fernreisekriterien geprüft. Speziell das "Reisetempo 130" hat uns interessiert. Wie laut werden Motor und Windrauschen? Schluckt das Auto bei Richtgeschwindigkeit viel Sprit? Und was ist in Gefahrensituationen – klappt ein Ausweichmanöver auch mit Ballast im Heck und hohen Werten auf dem Tacho noch reibungslos? Außerdem haben wir Funktionalität (in Koffer- sowie Passagierraum) geprüft, Federungs- und Sitzkomfort betrachtet und Gepäck verteilt. So viel vorab: Ausfälle konnten wir nicht ausmachen, aber in jeder der fünf Klassen klare Empfehlungen aussprechen.
Die Details zum großen Urlaubs-Check finden Sie in der Bildergalerie.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen