2. Lauf Volkswagen New Beetle Cup

2. Lauf Volkswagen New Beetle Cup

— 13.05.2002

Kai Riemer fährt auf und davon

Kai Riemer (Moskovskaya-Race for Fun) feierte auf dem kleinen Kurs von Hockenheim seinen zweiten Sieg in Folge.

Platz zwei ging an Holger Pohlen (Geilenkirchen/Pohlen Racing), Dritter wurde der Schweizer Björn Röthlin (Moskovskaya-Race for Fun). Der Rennverlauf: Riemer gewann das Startduell vor Henkel und Venäläinen. Pech für Florian Heitmeier (Geisenfeld/Sausemuth Motorsport): Er drehte sich bereits nach wenigen Metern und verlor den Anschluss. Holger Pohlen übernahm kurz darauf Position drei von Venäläinen, während ADAC Volkswagen Junior Kappeler den sechstplatzierten Erik Schwarz (Kaisersesch/Mintgen Motorsport) mächtig unter Druck setzte. Björn Röthlin war in der Anfangsphase stark. In den ersten zwei Runden konnte er bereits zwei Plätze gutmachen.

Die Junioren trumpften weiter auf: Kappeler und Björn-Felix Hansen (Harrislee) setzten sich in Runde vier gemeinsam gegen Schwarz durch und übernahmen die Plätze sechs und sieben. Kurz darauf kam für Schwarz, den VW New Beetle Cup-Champion des Jahres 1999, das Aus. Eine spannende Auseinanderstezung gab es zwischen Röthlin und Kappeler. Röthlin kreiselte im Duell von der Strecke, aber noch in der gleichen Runde folgte auch der Ausfall für Kappeler nach einem Einschlag in die Mauer bei der Einfahrt ins Motodrom. Um sein Auto bergen zu können, kam das Safety-Car auf die Strecke.

Nach drei Runden wurde das Rennen wieder freigegeben. Beim Re-Start setzte sich Riemer wieder etwas ab. Ein spannender Dreikampf mit mehreren Positionswechseln gab es um Platz zwei mit Henkel, Pohlen und Venäläinen. Riemer profitierte natürlich von diesen Auseinandersetzungen und baute seinen Vorsprung immer mehr aus. So fuhr er problemlos seinen zweiten Saisonsieg in Folge nach Hause. Platz zwei ging an Holger Pohlen vor Björn Röhlin, der davon profitierte, dass sich Henkel und Venäläinen in der Schlussrunde gegenseitig von der Strecke schoben. Carsten Seifert belegte Platz vier und war damit der beste Fahrer des ADAC Volkswagen Junior Teams - ein Platz vor seinem Teamkollegen Hansen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.