24 Stunden von Le Mans 2009, Peugeot 908 Hdi FAP

24 Stunden von Le Mans 2009

— 14.06.2009

Doppelsieg für Peugeot.

Beim 24-Stunden-Langstreckenklassiker von Le Mans siegte das Peugeot-Trio Wurz/Gené/Brabham siegte vor Bourdais/Montagny/Sarrazin. Die Vorjahressieger von Audi mussten sich mit Rang drei begnügen.

Das Duell der Dieselgiganten ist entschieden: Im dritten Anlauf ist es Peugeot gelungen, die jahrelange Dominanz von Audi zu brechen. Die Franzosen feierten mit ihren 908 Hdi FAP bei den 24 Stunden von Le Mans einen Doppelsieg. Erstmals seit Langem war bei der Siegerehrung an der Sarthe wieder die französische Nationalhymne zu hören. Das Trio Alexander Wurz/Marc Gené/David Brabham (#9) gewann das berühmteste Langstreckenrennen der Welt mit einem Vorsprung von einer Runde auf die Kollegen im Peugeot 908 mit der Nummer 8, Sébastien Bourdais/Franck Montagny/Stéphane Sarrazin. Seriensieger Audi, der erstmals mit dem neuen R15 TDI antrat, musste sich diesmal geschlagen geben. Der "König von Le Mans" Tom Kristensen und seine Kollegen Rinaldo Capello und Allan McNish, die die 24 Stunden im vergangenen Jahr gewonnen hatten, mussten sich mit dem dritten Platz begnügen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.