Porsches Historie in Le Mans

Porsche in Le Mans

24h Le Mans: Porsche-Comeback

— 12.06.2014

Der Rekordsieger ist zurück

Porsche ist nach 16 Jahren zurück in Le Mans und lässt mit Bestzeiten aufhorchen: Die Rekordsieger beim Langsteckenklassiker wollen 2014 hoch hinaus.

Die Stimmung im Porsche-Lager ist hervorragend. Voller Elan stehen die Zuffenhausener vor dem zweiten Qualifikationstraining für die 24 Stunden von Le Mans in den Startlöchern. Denn 16 Jahre nach dem letzten Start und Sieg beim Langstreckenklassiker lagen im ersten Qualifkationstraining zwei Porsche 919 Hybrid an der Spitze. Der Neuseeländer Brendon Hartley (24) fuhr mit einer Zeit von 3.23,157 Minuten die schnellste Runde. Der blonde Jungstar vom Typ „Surfer-Boy“ teilt sich den Wagen mit Ex-Formel-1-Star Mark Webber (37) und Timo Bernhard (33). Das Schwesterauto von Marc Lieb (33), Neel Jani (30) und Romain Dumas (36) lag nur 0,771 Sekunden dahinter auf Platz zwei.

Toller Einstand

„Man darf das Ergebnis aber nicht überbewerten. Das ist jetzt erst einmal nur eine Momentaufnahme“, stapelt Timo Bernhard tief. Was er damit sagen will: Noch keiner der drei Hersteller hat sein wahres Potential gezeigt. Audi, Porsche und Toyota werden erst in den beiden finalen Qualifikationssitzungen voll aufdrehen. „Trotzdem ist das Resultat super. Die Konkurrenz nimmt uns ernst“, so Bernhard weiter. Dass es Porsche wirklich ernst meint, wird jedem Zuschauer bewusst, wenn er mit offenen Augen um die Rennstrecke läuft. Große Porsche-Werbeplakate schmücken beispielsweise die Rückseite der riesigen Haupttribüne. Rund um den 13,629 Kilometer langen Kurs finden sich unzählige weitere Webebotschaften, die allen zeigen sollen: Porsche ist zurück in Le Mans.

16 Siege zwischen 1970 & 1998

Diese zwei Hybrid-Raketen sollen es richten: Die 919 von Bernhard/Hartley/Webber (li.) & Dumas/Jani/Lieb (re.)

Insgesamt 16 Triumphe konnte Porsche beim 24 Stunden Rennen einfahren. Damit sind sie alleiniger Rekordhalter. Audi folgt mit zwölf Siegen. Begonnen hat die Siegesserie 1970. Richard Attwood und Hans Herrmann gewannen im Porsche 917K. „1969 habe ich den Sieg knapp an Jacky Ickx verloren, nachdem wir uns die letzten eineinhalb Stunden des Rennens in jeder Runde ein paar Mal überholt hatten. 1970 sorgte Ferdinand Piëch dafür, dass wir mit einem stärkeren Motor echte Siegchancen hatten“, erinnert sich Hans Hermann an den ersten Gesamtsieg für Porsche. Piech ist heute der Aufsichtsratsvorsitzender des Volkswagen-Konzerns, zu dem Porsche mittlerweile gehört. Ein weiterer Höhepunkt der Porsche-Geschichte in Le Mans folgte schon ein Jahr später: Helmut Marko (heute Teamchef von Sebastian Vettel bei Red Bull in der Formel 1) und Gijs van Lennep stellen in Ihrem 917 K mit 5335,313 Kilometern einen Distanzrekord auf, der bis ins Jahr 2010 Bestand hatte.

Zurück in die Zukunft

Kurioses passierte beim Dreifachsieg des Porsche 956 im Jahre 1982. So kam Jürgen Barth damals unerwartet zum Einsatz. „Hurley Haywood, der sich einen 956 mit Al Holbert teilte, musste wegen einer Magenverstimmung aufgeben“, errinnert sich der Deutsche. „Gegen 23 Uhr bekam ich Bescheid und sprang sofort in den Rennanzug. Die Kollegen lästerten damals, ich hätte Hurley etwas ins Essen gemischt, um fahren zu können. Das war natürlich Blödsinn.“ Er sah als Dritter Zielflagge hinter den Markenkollegen Jacky Ickx/Derek Bell und Jochen Mass/Vern Schuppan. Die Historie des Sportwagenherstellers in Le Mans ist beeindruckend. Und 2014 wird das nächste Kapitel geschrieben. Und der erste Schritt dafür ist mit den beiden schnellsten Zeiten in der ersten Qualifikation gemacht. Das hat gezeigt: Porsche ist nicht nur zurück in Le Mans, Porsche ist bereit.

Zum Comeback der Zuffenhausener zeigt AUTO BILD MOTORSPORT die beeindruckende Historie von Porsche in Le Mans in einer großen Bildergalerie - jetzt gleich druchklicken!

Autoren: Oliver Müller, Toni Schmidt, Frederik Hackbarth

Fotos: Getty Images / Picture-Alliance / Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.