24h Nürburgring: Audi gewinnt Qualirennen

24h Nürburgring: Audi gewinnt Qualirennen

— 23.04.2017

Riesen-Pech für Glickenhaus

Audi triumphiert: Phoenix Racing gewinnt das 24h-Qualifikationsrennen auf dem Nürburgring. Glickenhaus verpasst die große Sensation.

Phoenix Racing hat das 24h-Qualifikationsrennen auf dem Nürburgring gewonnen: DTM-Pilot Mike Rockenfeller, Nicolay Moeller Madsen und Dennis Busch kamen vor ihren Audi-Markenkollegen Nico Müller und Frederic Vervisch (Audi Sport Team WRT) sowie dem Falken-Porsche mit Jörg Bergmeister, Dirk Werner und Laurens Vanthoor ins Ziel.

Phoenix Racing gewann den Prolog zum 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Für Phoenix Racing, die in diesem Jahr nicht mehr als offizielles Audi-Werksteam am Start sind, ein toller Erfolg. „Wir hatten ein richtig gutes Wochenende“, freute sich Mike Rockenfeller. „Alles ist aufgegangen, und es hat sehr viel Spaß gemacht. Jetzt sind wir für das 24h-Rennen sehr gut aufgestellt.“ Allerdings musste der DTM-Pilot auch eingestehen, dass der Sieg aus eigener Kraft nicht möglich gewesen wäre.

Glickenhaus im Pech

Denn die Scuderia Cameron Glickenhaus sorgte für eine faustdicke Überraschung: In der Anfangsphase führte das Team das Rennen mit beiden Boliden an, ehe ein Fahrzeug aufgrund von technischen Problemen vorzeitig abgestellt wurde. Der zweite SCG003C kämpfte weiter und lag während des gesamten Rennens in Greifweite zum Gesamtsieg.

Rund 30 Minuten vor dem Ende schlug auch hier der Defektteufel zu: "Bremsprobleme haben wohl zu einem Einschlag im Bereich Aremberg geführt", war Ingenieur Mario Pergolini enttäuscht. Thomas Mutsch, Andreas Simonsen und Felipe Fernandez Laser verloren den Sieg auf den letzten Metern.

Mercedes-AMG und Bentley zeigten ebenfalls eine starke Leistung, konnten aufgrund von technischen Problemen oder Unfällen allerdings keinen Podestplatz erzielen. Auch die Teams von BMW hatten bei der Generalprobe für den legendären Klassiker noch zu kämpfen.

Der große Saisonhöhepunkt, das 24h-Rennen auf dem Nürburgring, findet vom 25. bis 28. Mai 2017 statt. Gut 160 Teams werden für den Saisonhöhepunkt erwartet – und der Fight wird dann noch härter als beim 24h-Qualifikationsrennen.

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: 24h-Rennen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung