Audi

24h Nürburgring: Audi mit DTM-Piloten

— 23.03.2016

Scheider & Rockenfeller in der Eifel

Audi rüstet sich für das 24h-Rennen auf dem Nürburgring 2016: Die DTM-Piloten Timo Scheider und Mike Rockenfeller starten Ende Mai in der Eifel.

Timo Scheider und Mike Rockenfeller starten beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring (26. bis 29. Mai 2016). Die beiden DTM-Piloten werden im Audi R8 LMS von Land Motorsport an den Start gehen. Ihr Vorteil: Das Team kennen sie bereits, denn sowohl Rockenfeller als auch Scheider waren in der Vergangenheit schon einmal für die Mannschaft aus Niederdreisbach am Start. Und: Auch die beiden Audi-Piloten kennen sich untereinander sehr gut.

Scheider und Rockenfeller treten im Audi R8 LMS an

„Timo und ich fahren nun seit zwei Jahren für das Team Phoenix in der DTM“, erinnert Mike Rockenfeller. „Wir sind Kollegen, aber auch Konkurrenten und das spornt uns nur noch mehr an.“ Auch Timo Scheider ist gegenüber AUTO BILD MOTORSPORT zuversichtlich: „Wir sind ein eingespieltes Team - auf der Rennstrecke und auch privat. Das macht es zu einem besonders interessanten Projekt.“ Beide Audi-Piloten haben bereits Erfahrung in Langstrecken-Rennen und doch wird es eine Premiere: „Wir fahren zum ersten Mal zusammen und teilen uns das Cockpit“, sagt Rockenfeller bei AUTO BILD MOTORSPORT. „Darauf freue ich mich schon.“

Mit Erfahrung zum Sieg

Die Ziele sind hoch gesteckt: „Natürlich treten wir an, um zu gewinnen“, ist Timo Scheider optimistisch. „Das Niveau ist sehr hoch, aber wir haben ein gutes Team.“ Die Zusammenarbeit von Land Motorsport und Audi Sport gibt es zwar zum ersten Mal, doch die DTM-Piloten sind motiviert, diese Herausforderungen zu meistern. „Nichts ist unmöglich“, so Scheider. Dazu kommt: Sowohl Mike Rockenfeller als auch Timo Scheider konnten den Langstreckenklassiker in der Eifel schon einmal gewinnen. 'Rocky' siegte 2006 für Manthey-Racing im Porsche, Timo Scheider triumphierte 2003 im Opel Astra V8 Coupé - einem modifizierten DTM-Auto von Phoenix Racing.

Nicht nur Audi schickt seine DTM-Stars in die Eifel

„Wir sind beide rund um den Nürburgring aufgewachsen und kennen die Strecke gut, zudem haben wir ein super Team“, weiß Rockenfeller. Unterstützt werden die beiden Audi-DTM-Piloten von Landsmann Marc Basseng sowie dem US-Amerikaner Connor de Phillippi. Während Rockenfeller auch im vergangenen Jahr für Audi am Start war, wird es für Timo Scheider die erste Teilnahme seit einigen Jahren.

Die beiden Audi-Fahrer werden jedoch nicht die einzigen DTM-Piloten sein, die beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring am Start sein werden. Für Mercedes sind mit Maximilian Götz und Christian Vietoris ebenfalls zwei Rennfahrer aus der populären Tourenwagenserie dabei. BMW schickt mit Martin Tomczyk, Maxime Martin, Tom Blomqvist, Augusto Farfus und Marco Wittmann sogar fünf aktuelle DTM-Piloten in die Eifel.

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: Patrick Funk

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.