24h Nürburgring: BMW gibt Fahrer bekannt

24h Nürburgring: BMW gibt Fahrer bekannt

— 08.02.2017

Scheider wechselt zu BMW

Überraschung aus München: Timo Scheider wechselt zu BMW und startet in diesem Jahr beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring.

Nur wenige Tage, nachdem Timo Scheider seine Verpflichtung in der Rallyecross-Weltmeisterschaft bekannt gegeben hat, gibt es eine weitere Überraschung: Der zweifache DTM-Champion wechselt von Audi zu BMW und startet in diesem Jahr beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring. "Ich bin extrem glücklich darüber, dass mir BMW Motorsport diese großartige Gelegenheit gibt", freut sich Scheider. "Die Vorfreude darauf, mich bei einer neuen Marke noch einmal beweisen zu dürfen und ein neues Kapitel in meiner Karriere aufzuschlagen, ist riesig." "Dass die 24 Stunden auf dem Nürburgring unser erster großer gemeinsamer Einsatz sein werden, passt natürlich perfekt", so Timo Scheider weiter. "Der Mythos Nordschleife ist einzigartig. Ich bin BMW dankbar für diese Chance – und freue mich auf alles, was kommt." Neben Scheider wird auch Marc Basseng von Ingolstadt nach München wechseln und künftig im BMW M6 GT3 an den Start gehen.

Mit dem amtierenden Champion Marco Wittmann sowie Bruno Spengler, Maxime Martin, Augusto Farfus und Tom Blomqvist werden zudem fünf der aktuellen DTM-Piloten beim 24-Stunden-Rennen an den Start gehen. Lediglich BMW-Star Timo Glock wird auf eine Teilnahme in der Grünen Hölle verzichten. "Jedes Jahr fiebert man als Fahrer dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring entgegen", erklärt Marco Wittmann. "Die Nordschleife ist die vielleicht beste Rennstrecke der Welt. Unsere Pace war schon 2016 gut. Deshalb bin ich auch für dieses Jahr optimistisch."

Siegeswille: BMW schickt ein starkes Aufgebot auf die Nordschleife

Auch die BMW-Neulinge Tom Onslow-Cole und Alex Lynn werden in diesem Jahr beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring an den Start gehen. Ergänzt wird der Fahrerkader von Ex-DTM-Pilot Martin Tomczyk, Alexander Sims und John Edwards sowie Kuno Wittmer und Nick Catsburg. Richard Westbrook und Markus Palttala kehren für die 24 Stunden auf dem Nürburgring ins BMW-Aufgebot zurück. BMW-Werksfahrer António Félix da Costa wird zum ersten Mal einen 24h-Marathon für BMW bestreiten. Jörg Müller Philipp Eng, Jens Klingmann und Jesse Krohn komplettieren das Aufgebot der Münchener.

„Schon jetzt fiebern wir dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring entgegen“, sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Nach Rang fünf beim Debüt des BMW M6 GT3 im vergangenen Jahr darf es dieses Mal ruhig ein paar Plätze weiter nach vorn für uns gehen. Um das möglich zu machen, benötigt man erfahrene Teams und zuverlässige, schnelle Fahrer. Beides bringen wir auch 2017 wieder an den Start." Neben Schubert Motorsport und ROWE Racing, die je zwei BMW M6 GT3 ins Rennen schicken, wird auch das BMW Team Schnitzer auf die Nürburgring-Nordschleife zurückkehren. "So breit und so exzellent besetzt waren wir am Nürburgring vielleicht noch nie zuvor.“

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: BMW

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung