Mächtig Bling-Bling im Phantom

30 Rolls-Royce Phantom für Luxus-Hotel

— 26.01.2017

Mächtig Bling-Bling im Macau-Phantom

Gold, Brillanten, Bling-Bling! Die ersten zwei Rolls-Royce Phantom für ein Ultra-Luxus-Hotel in Macau sind so edel, wie's nur geht. Ein Milliardär aus Hongkong bestellte gleich 30 Stück!

Goldener Kühler, Emily aus Gold, Brillanten am Logo. Das ist Luxus!

Nichts weniger als Ultra-Luxus, das verspricht das neue Hotel "Louis XIII." in Macau. Um die illustren Gäste zu befördern, müssen natürlich die exklusivsten Fahrzeuge her. Und so hat Stephen Hung, Geschäftsmann aus Hongkong, für die kurz "the 13" genannte Edel-Unterkunft die wohl zwei teuersten Rolls-Royce Phantom aller Zeiten gekauft – neben 28 weiteren Phantoms, die noch folgen werden. Die beiden ersten ausgelieferten "Gold Phantoms" zeigen schon, was im Fernen Osten Luxus bedeutet: Sowohl die Kühlerfigur "Spirit of Ecstasy" als auch der Kühlergrill und weitere Details sind aus 24-karätigem Gold. Das Rolls-Royce-Emblem besteht aus Diamanten. Beide Autos tragen dreieinhalb mal soviel Farbe am Blech – insgesamt zehn Schichten – als jeder andere Rolls-Royce. Flüssiges Gold ist ebenfalls in den Lack eingearbeitet. Auch die Stoffe im Innenraum sind mit Edelmetall-Fäden durchzogen. Dazu kommt die spezielle Sternenkonstellation vom Spatenstich des Hotels im Dachhimmel. Rolls-Royce musste den Fertigungsprozess verändern, damit auch nicht kleinste Verunreinigungen in die Farbe gelangen. Insgesamt soll Stephen Hung rund 20 Millionen Euro an Rolls-Royce überwiesen haben, also 666.000 Euro für jeden. Abergläubisch sollte man im Hotel "Louis XIII." also nicht sein.

Die größte Phantom-Bestellung aller Zeiten

Auch der Innenraum aller 30 Phantoms trägt eine Farbe aus dem Interieur des "Louis XIII.".

Bereits 2014 platzierte Milliardär Hung die mit 30 Rolls-Royce größte Bestellung in der Firmengeschichte. Jahrelang hielt das "Peninsula"-Hotel in Hongkong diesen Titel mit 13 Phantoms. Das  Luxus-Niveau der 30 neuen Phantoms erreichen sie aber nicht! Jedes Fahrzeuge ist sowohl von außen als auch innen in der von Hung kreierten Farbe "Stephen Red" lackiert. Die Farbe und die Gestaltung des Interieurs stammen aus der Farbwelt des Hotels. Selbst das Muster in den Ledersitzen ist an den Fußboden des Hotel-Eingangsbereich angelehnt. Die 30 speziell angefertigten Phantoms sind nicht die einzige Kuriosität bei Rolls-Royce. Hier sind die acht verrücktesten Sonderanfertigungen!

1. Eine Hundehalterin bat darum, dass das Leder die Farbe ihres Hundes hat. Die Lackexperten entfernten dem Tier einige Haare und kreierten so einen identischen Farbton.
Alle News und Tests zu Rolls-Royce

2. Ein Sumo-Ringer aus Japan wollte einen Getränkehalter in den Maßen seiner Lieblings-Limo. Sein Geschäft vor Ort schickte eine Dose nach Goodwood, um sie exakt zu vermessen.

3. Das Carbon auf dem Armaturenbrett musste einen speziellen Rot-Ton haben. Die Experten brauchten über ein Jahr und mussten ein neues Produktionsverfahren erfinden, um den Wunsch des Farbenliebhabers zu erfüllen.

4. Ein Käufer ließ den gesamten Kofferraum zum Kühlschrank umfunktionieren, damit der Champagner seine Jacht wohltemperiert erreichen kann.

Die schrägsten Extras fürs Auto

Die schrägsten Extras fürs Auto Die schrägsten Extras fürs Auto Die schrägsten Extras fürs Auto
5. Ein Lackexperte flog 15 Stunden lang nach Macau, um auf Kundenwunsch Farben zu präsentieren. Nach nur 20 Minuten hatte der Kunde sich entschieden und der Lackexperte flog die 15 Stunden zurück.

6. Ein Scheich liebt das schottische Hochland. Für seinen Rolls-Royce bestellte er deshalb eine spezielle Ablage für seine Ferngläser, einen passenden Wanderstock und Schuhe aus schottischem Tweed.
Rolls-Royce: Edelschlitten aus der Unterwelt

7. Um seinen Chauffeur besser zu kontrollieren, ließ sich ein Kunde einen Tacho auf der Rückbank einbauen.

8. Ein Käufer ließ einen Baum, der in seine Einfahrt gestürzt war, in seinem Rolls-Royce verarbeiten. Der Baum ziert das Armaturenbrett, die Türverkleidungen und die Tische für die Passagiere.

Rolls-Royce Cullinan (2018): Erlkönig

Autor: Christoph Richter

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung