Nissan 4x4 Challenge 2007

Nissan 4x4 Challenge 2007 Nissan 4x4 Challenge 2007

4x4 Challenge von Nissan und AUTO BILD

— 11.07.2007

Steiniger Weg ins Finale

Wer zur Endrunde in den Oman fahren will, muss sich erst qualifizieren. Und das war bei der zweiten Vorrunde in Österreich ein hartes Stück Arbeit.

Die Kulisse ist gigantisch: Vor dem 1465 Meter hohen Massiv des Erzberges treten mehr als 50 Männer und Frauen zur zweiten Vorrunde der 4x4 Challenge an. Keiner weiß so genau, was ihn hier in der Steiermark erwartet. Es wird gekichert, es wird gescherzt, die Atmosphäre ist locker. So schlimm wird es schon nicht werden. Wird es doch, wartet nur ab.

Das wird kein Kindergeburtstag

Schicke Aussicht: Das wird noch ein hartes Stück Arbeit.

Schon die erste Übung geht ans Eingemachte. Per Seil gesichert steht ein Nissan Pathfinder oben im megasteilen Hang. Dorthin müssen nun je drei Teilnehmer ein 35 Kilo schweres Rad schleppen, es dann wechseln. Und das ist erst der Anfang. Bootcamp heißt die nächste fiese Aufgabe. Sie findet in einer Halde von Monsterreifen statt. Auf einer festgelegten Route sollen die Challenge-Abenteurer auf, über und in die Riesenreifen klettern, dann durch einen Tunnel und an Kontrollpunkten ein Bändchen abknipsen. Das Ganze dauert rund zehn Minuten und kostet enorm Kraft. In der Mittagspause ist kurz Zeit, die gigantischen Schwerlaster zu bestaunen, die mit diesen XXL-Reifen bestückt sind. Die 880-PS-Giganten transportieren hier unermüdlich eisenhaltiges Gestein ab. Ende der Pause, weiter im Programm.

Teamgeist und Tipps trotz Rivalität

Teamwork: Mit vereinten Kräften erreichen am Ende alle das Ziel.

Jetzt geht es um Fahrzeugbeherrschung. Am Steuer eines Patrol muss ein kniffliger Trail durchfahren werden. Hier ist Geschick, Mut und der richtige Einsatz der Differenzialsperre gefragt. Nur wer diese Kombination beherrscht, kann den Nissan in dem engen Graben durch Tore und heftige Verschränkungspassagen zirkeln. Noch nicht müde? Bitte schön, rauf aufs Rad. Mit dem Mountainbike-Rennen immer schön bergauf und dann – als Gipfel der Gemeinheit – das Rad über einen Steilhang tragen. Da versagen so manchem die Kräfte. Jetzt zeigt sich der Teamgeist der 4x4 Challenge. Die Ersten, die es nach ganz oben geschafft haben, machen kehrt, um den Schwächeren zu helfen. So erreichen doch noch alle mit vereinten Kräften den Gipfel. Das war's dann auch für heute – na ja, fast. Bevor die Teilnehmer sich müde in ihre Schlafsäcke rollen dürfen, steht noch ein kleiner nächtlicher Orientierungslauf mit GPS auf dem Programm.

Der steinige Weg ins Finale von Oman

Siegerpose: Petra, Dirk und Rainer treffen sich im Oman wieder.

Am nächsten Morgen regnet es, Nebelfetzen verleihen der Szenerie etwas Gespenstisches. Halb so schlimm. Die Jungs und Mädels werden sowieso gleich nass. Denn zum Frühstück servieren die 4x4-Instukteure ein herzhaftes Programm: erst eine Böschung hinunterrennen, dort in einen der Pathfinder springen und einen Weg durch schlammiges Gelände erkunden. Danach wartet die "Badewanne", ein schlammiger See, der zu Fuß durchwatet werden muss – echt lecker. Zum Abschluss des Offroad-Abenteuers pfeilen die Challenger mit den Nissan Pick-ups durch einen extrem schwierigen Slalomkurs – ohne Allradantrieb. Stur Gas geben genügt nicht. Nur wer hier gefühlvoll durch die Kurven driftet, hat auch die Chance auf eine gute Zeit. Danach wird es spannend. Jetzt geht es an die Auswertung: Wer fährt im November zum Finale in den Oman? Der souveräne Sieger der Vorrunde in Österreich heißt Dirk Ostertag, kommt vom Tegernsee und ist ein durchtrainierter Kerl, der sich privat mit Triathlon fit hält. Als zweiter Oman-Fahrer qualifiziert sich Rainer Unsöld aus Ulm. Begleitet werden die Burschen von Petra Schimo aus Lampertheim, die knapp die Damenwertung gewinnt. Der steinige Weg ins Finale war nicht leicht, aber er hat sich gelohnt.

So machen Sie mit bei der 4x4 Challenge 2007


Für die Vorrunden drei und vier in Kallinchen kann sich jetzt noch jeder bewerben, der mindestens 18 Jahre alt ist und einen Pkw-Führerschein hat. • Die Bewerbung muss online unter 4x4-challenge erfolgen • Jeder Bewerber muss an dem oben genannten Termin Zeit haben • Körperliche Fitness sowie Grundkenntnisse in Navigation und im Umgang mit GPS-Geräten erhöhen die Chancen auf die Teilnahme • Frauen haben die gleichen Siegchancen wie Männer, für sie gibt es eine eigene Wertung.

Weitere Termine in Deutschland


In Kallinchen bei Berlin werden die Vorrunden drei und vier als Doppeltermin vom 9. bis 11. August 2007 ausgefahren. Hierfür können Sie sich noch bewerben.

Das Finale im Oman

Jeweils die drei Besten der Vorrunden treffen sich im Finale wieder. Das findet vom 4. bis 8. November 2007 im Sultanat Oman statt. Der Hauptpreis ist ein neuer Nissan X-Trail.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.