6. Lauf zur ALMS-Serie

6. Lauf zur ALMS-Serie

— 05.08.2002

Audi-Sieg vom 20. Startplatz

Rinaldo Capello und Tom Kristensen haben das Rennen in Trois-Rivières (Kanada) gewonnen – nach einer irren Aufholjagd: Das Audi-Duo startete von Platz 20.

Audi hat in der American Le Mans Series (ALMS) einen dreifachen Erfolg und einen Weltrekord gefeiert. Rinaldo Capello (Italien) und Tom Kristensen (Dänemark) gewannen im Infineon Audi R8. Und das, obwohl sie vom 20. Startplatz aus ins Rennen gehen mussten. Noch nie zuvor war einem Team in dieser Sportwagenserie eine derartige Aufholjagd gelungen. Den zweiten Platz belegten die Teamkollegen Frank Biela und Emanuele Pirro (Italien). Dritte wurden Johnny Herbert (England) und Stefan Johansson (Schweden) im Vorjahres-R8 des Audi-Kundenteams Champion Racing.

Einen spannenden Zweikampf über die gesamte Distanz von drei Stunden lieferten sich die Porsche-Werksfahrer mit den beiden 911 GT3-RS in der GT-Kategorie. Kurz vor Rennende überholte Sascha Maassen seinen Teamkollegen Timo Bernhard. Dadurch sicherte er sich mit seinem Partner Lucas Luhr den vierten Saisonerfolg. Und baute die Führung in der Gesamtwertung vor Bernhard und Jörg Bergmeister weiter aus.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.