78. Auto-Salon, Teil 6: Die Tuning-Highlights

— 10.03.2008

Genfer Salonlöwen

Beim Messe-Rundgang über den 78. Auto-Salon jubelt das Tuner-Herz – und das Portemonnaie kriegt Schweißausbrüche. Hier finden Sie alles, was schnell und teuer ist.



Es ist wohl der enorme Kontrast, der den Erfolg einer großen Motorshow ausmacht. Zwischen Vernunftautos für Realisten und zukünftigen automobilen Fortbewegungslösungen werden die Sahnehäubchen gegenwärtiger Ingenieurskunst platziert. Pendelt man auf dem 78. Genfer Auto-Salon zwischen Audi, Mercedes und Co, kommt man nicht an ihren Veredlern vorbei. Hier gibt's Leistung ohne Ende – und wo bleibt das schlechte Öko-Gewissen? Kein Anschluss unter dieser Nummer, denn beim Schlendern durch die üppigen PS-Plantagen ist das grüne Hirn-Areal vorübergehend außer Betrieb. "Wir leben in einer Welt, in der Faszination das ist, was alle begeistert", philosophiert Brabus-Guru Bodo Buschmann. Wir interpretieren das mal so: Wenn die Leute PS wollen, dann kann die Umwelt ruhig mal hinten anstehen. Also, auf geht's.

Mansory: Ferrari 599 mit 720 PS

Für schlappe 699.000 Euro darf man sich einen exklusiven SLR Roadster nebst hochmotorisiertem Smart in die heimische Garage stellen. Okay, ein merkwürdiges Gespann, aber eines eint sie: Beide fallen in die Rubrik Traumwagen. Beim SLR sind ist es die Exklusivität und 640 PS unter der langgezogenen Schnauze, beim Smart ist es das magische Kürzel "Ultimate 112". Es steht  für 112 PS, die rund 800 Kilo antreiben dürfen. Auch in Sachen Ausstattung ticken die beiden Stuttgarter identisch. Motto: Mehr geht nicht. Mansory schlägt mit den beiden Luxus-Sportlern SLR "Renovatio" – einem auf 700 PS erstarkten, bis zur Unkenntlichkeit verspoilerten Mercedes SLR – und dem Ferrari 599 GTB "Stallone" (Sechsliter-V12 mit 720 PS) in dieselbe Kerbe. Die Premieren der Porsche-Experten Techart und Speedart treiben einem schließlich den Schweiß auf die Stirn: offene 630 PS beim einen, Bi-Turbo und 550 PS als SUV getarnt beim anderen High-Tech-Exponat.

Wissen, was wo steht auf dem Salon: Interaktiver Hallenplan

Böse Augen beim Rinnspeed Cayenne X-Treme: Stramme 600 PS und 810 Nm leistet das Dickschiff.

Bei allem Tuning-Luxus stehen auf dem Schweizer Parkett dann doch ein paar bezahlbare Alternativen. Zum Beispiel der Irmscher GT i40. Die Opel-Spezialisten beglücken sich zum 40. Firmenjubiläum mit einem 480 PS starken Roadster auf Basis des Opel GT. Als Antrieb dient ein Sechsliter-V8 aus bekanntem GM-Fundus. BMW-Tuner Alpina verfrachtet den neuen Zweiliter-Motor ins 3er Coupé und spendiert dem 204 PS starken Biturbo zehn PS zusätzlich. Bezeichnung: Alpina D3. Gegen Jahresende 2008 können Limousine und Touring mit dem Aggregat geordert werden. Freunde amerikanischer Importware gehen in Genf selbstverständlich nicht leer aus. Brabus-Schwester Startech zeigt die futuristisch anmutende Studie Starster. Der beigefarbene Dodge Avenger schmückt sich mit reichlich moderner Lichtleittechnik. Ganz bodenständig, aber dennoch gehörig aufgemotzt steht daneben ein modifizierter Chrysler 300C. Startech pumpt die Leistung des Dreiliter-V6 von 218 auf 262 Pferdestärken – und erfüllt dabei locker Euro 4. Optisch gibt es vom Chromgrill bis zum Felgensatz reichlich Eyecatcher.

Premiere für Carlsson

Premierenfeuerwerk auch beim Mercedes-Schönmacher Carlsson. Die Saarländer stellen ihr PS-Portfolio zum ersten Mal auf Schweizer Boden aus und bringen mit dem CD32 ein auf 269 Pferdchen gedoptes T-Modell der Mercedes C-Klasse unters Volk. Daneben steht der Bruder ML CD32 – er steckt im Gewand einer M-Klasse und verfügt ebenfalls über den Common-Rail-Diesel mit 269 PS und satten 612 Nm Drehmoment. Beim Thema C-Klasse lohnt noch zu erwähnen, dass Brabus den IAA-Kracher Bullit leicht modifiziert zur Schau stellt. Der 1320 Nm starke Bulle wurde für Genf mattschwarz überzogen und tritt unter dem Namen Black Arrow auf. 730 PS leistet der V12 in der Mittelklasse-Karosse.

Mehr zum Thema Tuning finden Sie in der Bildergalerie. Alle Neuheiten auf dem 78. Auto-Salon gibt es in den weiteren Teilen über die Stars von Genf!

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige