9. DTM-Lauf auf dem Lausitzring

9. DTM-Lauf auf dem Lausitzring

— 20.09.2005

Spannender geht's kaum

Das Wechselspiel an der Spitze der DTM geht weiter: Nun liegt Audi-Pilot Mattias Ekström wieder mit einem Punkt vor Gary Paffett.

Im packenden Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel in den Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) hat Audi-Pilot Mattias Ekström wieder knapp die Nase vor seinem Mercedes-Rivalen Gary Paffett. Der schwedische Titelverteidiger feierte beim 9. Saisonlauf auf dem EuroSpeedway in der Lausitz nach einem spannenden Duell mit dem Briten seinen dritten Sieg und schob sich dadurch mit einem Punkt Vorsprung vor Paffett an die Spitze der Gesamtwertung.

Ekström und Paffett bekämpften sich auf dem 3,442 Kilometer langen Kurs wie in den vorherigen Läufen mit Haken und Ösen. Der 24 Jahre alte Brite attackierte seinen Widersacher wild und klebte ihm über mehrere Runden förmlich am Heck. "Immer nur Gary, Gary, Gary im Rückspiegel. Das war mein längstes Rennen", sagte Ekström nach dem fesselnden Rennkrimi. Trotz zahlreicher Versuche konnte Paffett den Schweden, der sich mit allen Tricks wehrte und völlig fehlerfrei fuhr, jedoch nicht überholen.

"Ein Superergebnis für uns", meinte der abgekämpfte, aber glückliche Ekström. Der Däne Tom Kristensen belegte am Sonntag in einem weiteren Audi den dritten Platz vor dem stark auftrumpfenden Opel-Duo Laurent Aiello und Manuel Reuter.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.