A 40: Unfall mit Drohne

A 40: Unfall mit Drohne

— 21.05.2015

Drohne knallt in Windschutzscheibe

Einen gewaltigen Schrecken bekam ein Bochumer auf dem Ruhrschnellweg: Eine große Drohne knallte gegen seine Windschutzscheibe! Die Polizei sucht nun den Besitzer.

Wem gehört diese Drohne? Die Polizei sucht Zeugen.

Es ist 22:50 Uhr, als ein 47-jähriger Bochumer an der Ausfahrt Bochum-Wattenscheid den Ruhrschnellweg (A 40) verlässt. In Höhe des Baumarkts knallt es plötzlich: Ein weiße Drohne prallt auf seine Windschutzscheibe! Wie die Polizei berichtet, hielt der Mann sofort an; das abgestürzte Fluggerät mit einem Durchmesser von etwa 40 Zentimeter lag flugunfähig hinter seinem Auto.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Mithilfe: Wer die Drohne gesteuert hat, ist noch völlig unklar. Wer sachdienliche Hinweise liefern kann, möge sich bitte unter den Rufnummern 0234/909-52 06 oder -32 21 (Wache Wattenscheid) melden.

Autor: Maike Schade

Stichworte:

Polizei Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung