A 40: Unfall mit Drohne

A 40: Unfall mit Drohne

— 21.05.2015

Drohne knallt in Windschutzscheibe

Einen gewaltigen Schrecken bekam ein Bochumer auf dem Ruhrschnellweg: Eine große Drohne knallte gegen seine Windschutzscheibe! Die Polizei sucht nun den Besitzer.

Wem gehört diese Drohne? Die Polizei sucht Zeugen.

Es ist 22:50 Uhr, als ein 47-jähriger Bochumer an der Ausfahrt Bochum-Wattenscheid den Ruhrschnellweg (A 40) verlässt. In Höhe des Baumarkts knallt es plötzlich: Ein weiße Drohne prallt auf seine Windschutzscheibe! Wie die Polizei berichtet, hielt der Mann sofort an; das abgestürzte Fluggerät mit einem Durchmesser von etwa 40 Zentimeter lag flugunfähig hinter seinem Auto.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Mithilfe: Wer die Drohne gesteuert hat, ist noch völlig unklar. Wer sachdienliche Hinweise liefern kann, möge sich bitte unter den Rufnummern 0234/909-52 06 oder -32 21 (Wache Wattenscheid) melden.

Autor: Maike Schade

Stichworte:

Polizei Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.