A.R.T. AS55K Yaas Edition

A.R.T. AS55K Yaas Edition

— 10.08.2009

Spielzeug für den Scheich

Teuer, exklusiv, schnell und möglichst deutsch. So mögen die Scheichs ihre Autos. Der Prinz von Abu Dhabi ist da keine Ausnahme. A.R.T. aus Nürnberg hat ihm dieses Einzelstück auf Basis eines G55 AMG aufgebaut.

Geschmacksfragen werden schnell zu Streitfragen. Vor allem, wenn einer seinen ganz eigenen Geschmack hat. So wie Scheich Sultan bin Rashed al-Nahyan, der Prinz von Abu Dhabi. Teuer, exklusiv, schnell und deutsch mögen alle Scheichs ihre Autos. Da ist der Prinz keine Ausnahme. Nur auffallend genug war ihm der Mercedes G55 AMG offenbar nicht. A.R.T. aus Nürnberg hat Prinz bin Rashed deshalb dieses Einzelstück aufgebaut, den A.R.T. AS55K Yaas Edition. Und der ist in jeder Hinsicht einzigartig. Der Motor bekam eine Leistungsoptimierung auf 620 PS. 880 Nm stemmt der G damit auf die Welle. Hauptsächlich hat A.R.T. das Spielzeug für den Scheich aber im Bereich Design "optimiert".

Karbon und Edelstahl außen, dazu chromfarben getönte Fenster

Die Scheiben sind chromfarben getönt, am Heck gibt es eine doppelte Stoßstange aus Edelstahl.

Aerodynamikteile für Front, Seiten, Heck und Dach, dazu Türgriffe, Reserveradabdeckung, Außenspiegelschalen und der Motorblock wurden in Handarbeit mit Karbon überzogen. Und zwar nach genauen Vorgaben des Königshauses von Abu Dhabi. Die Lufteinlässe des G wurden mit Teilen aus poliertem Edelstahl verziert, dazu kommt eine doppelte Stoßstange aus Edelstahl am Heck. Das BiXenon-Beleuchtungssystem besteht aus Doppelscheinwerfern, vier Fernscheinwerfern und vier Nebelscheinwerfern. Sechs verchromte Endrohre führen seitlich unter den Trittbrettern nach außen. Dank chromfarbener Scheibentönung ist der Blick in den AS55K Yaas Edition nicht mehr möglich.

Innen gibt es Leder und Alcantara in Zimt

Der Innenraum ist in Leder und zimtfarbenem Alcantara bezogen. Das Lenkrad wurde in Gold karbonisiert!

Sitze, Armaturenbrett, Türverkleidungen und die Mittelkonsole wurden in Handarbeit mit Veloursleder, Nappaleder und Alcantara in Anthrazit und Zimt bezogen. Ebenso in Leder gefasst sind die Teppiche. Sämtliche Verblendungen an Armaturenbrett und Türen sind ebenfalls in Handarbeit mit Karbon furniert worden. Das Highlight des Cockpits bildet laut Hersteller das goldfarben karbonisierte Multifunktionslenkrad. Über den Preis der Einzigartigkeit kann man nur spekulieren. Den verrät A.R.T. nämlich nicht. Ebenso ist nicht bekannt, ob der A.R.T. AS55K Yaas Edition ein Einzelstück bleibt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.