A3/A-Klasse/1er/Golf: Diesel-Vergleichstest

— 04.02.2013

Wo landet die neue A-Klasse?

Sparsamer Diesel im feinen Kompakten – eine reizvolle Mischung. Kann die neue Mercedes A-Klasse damit gegen Audi A3, BMW 1er und VW Golf punkten?



Mangelnder Mut lässt sich den Verantwortlichen bei Mercedes wahrlich nicht vorwerfen. Die A-Klasse einmal komplett umzukrempeln und jetzt als jugendlichen Sport-Kompakten direkt gegen BMW 1er, Audi A3 und auch VW Golf zu positionieren, verdient Respekt.

Überblick: Alle News und Tests zur Mercedes A-Klasse

Video: Mercedes, BMW, Audi, VW

Kompakte Spardiesel im Vergleich

Doch dafür lässt sich auch in Stuttgart nichts kaufen. Und schon gar nicht verteilen wir allein dafür Punkte – und um die geht es in diesem Vergleichstest der vier genannten Kompakten. Erstmals treten Golf und Audi mit dem kleinen 1.6 TDI an, dessen 105 PS den besten Kompromiss zwischen Spaß und Sparen finden sollen. Mercedes hält mit einer weiteren mutigen Neuheit dagegen: Im A 180 CDI verrichtet der 109 PS starke 1,5-Liter-Diesel aus dem Hause Renault seinen Dienst. Spannend, wie die deutsch-französische Allianz sich hier schlägt. Der BMW 116d komplettiert das Feld. Ein kerniger Zweiliter-Diesel mit strammen 116 PS – auch den sollten die anderen keineswegs unterschätzen.

Motorenvergleich: Benziner gegen Diesel

Weitere Details zu den vier Kompakten gibt es in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen lesen Sie in AUTO BILD 5/2013 oder als Download im Online-Heftarchiv.

Mercedes A-Klasse mit Renault-Motor: Geht das gut?

Der vollständige Artikel ist ab sofort in unserem Online-Heftarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.
Audi A3 1.6 TDI, BMW 116d, Mercedes-Benz A 180 CDI, VW Golf 1.6 TDI

Veröffentlicht:

31.01.2013

Preis:

2,00 €

Gerald Czajka

Gerald Czajka

Fazit

Die positive Erkenntnis aus diesem Vergleich lautet: Alle vier Kandidaten bieten kompakte Vollwertkost mit bescheidenen Verbräuchen um fünf Liter. Bravo! Allerdings langen alle vier auch beim Preis ordentlich zu. Den besten Gegenwert liefert der große und komfortable Golf, gefolgt vom sportlichen, aber auch knapperen Konzernbruder A3. Der 1er bleibt die gelungene Lösung für Freunde des Hinterradantriebs, die jugendliche A-Klasse muss bei Komfort und Kosten nachbessern.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige