Ab Januar 2003 an allen Aral-Tankstellen

Ab Januar 2003 an allen Aral-Tankstellen

— 23.12.2002

Alle Kraftstoffe schwefelfrei

Der Bochumer Tankstellenkonzern erfüllt bereits ab Januar die EU-Pläne für die Schwefelobergrenze ab 2005.

Ab Anfang 2003 ist es soweit: An allen Aral-Tankstellen werden sämtliche Kraftstoffe in schwefelfreier Qualität - mit maximal 10 ppm (parts per million = Anteile pro Million) Schwefelanteil - angeboten. Zeitgleich erhebt die Bundesregierung auf alle Kraftstoffe, die bisher maximal 50 ppm Schwefel enthielten, eine "Strafsteuer" in Höhe von 1,5 Cent je Liter, um die Einführung von schwefelfreier Ware zu beschleunigen.

Aral hat ihre Sorte SuperPlus bereits erstmals im Jahr 2000 - zunächst an einigen Tankstellen und seit Februar 2001 im gesamten Netz - von schwefelarm auf schwefelfrei umgestellt. Ab dem nächsten Jahr folgen nun auch die Sorten Benzin, Super und Diesel.

"Mit diesem Schritt erfüllen unsere Kraftstoffe bereits ab 2003 die Schwefelobergrenze, deren Einführung in der Europäischen Union erst ab 2005 geplant ist," erklärt Dr. Uwe Franke, Aral Vorstandsvorsitzender. "Zugleich leisten wir damit einen weiteren Beitrag für mehr Umweltschutz im Straßenverkehr."

Die Einführung schwefelfreier Kraftstoffe stellt eine wichtige Voraussetzung für die Durchsetzung kraftstoffsparender und umweltfreundlicher Motortechnik dar. Neue, direkteinspritzende Ottomotoren benötigen schwefelfreien Kraftstoff, um im Fahrzeugbetrieb ihr Kraftstoff-Sparpotential von bis zu 15 Prozent voll ausnutzen zu können.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.