Fiat 500 Abarth esseesse

Abarth School of Racing

— 11.03.2010

Fahrtraining bei Abarth

Abarth bildet Besitzer seiner Fahrzeuge zu Hobby-Rennfahrern aus. In der Abarth School of Racing lernen Willige ihr Fahrzeug und dessen Beherrschung besser kennen. Die Lehrer sind echte Motorsportler.

Sie haben Benzin im Blut und fahren einen Abarth? Dann hat die italienische Sportwagen-Marke jetzt das richtige Angebot für Adrenalin-Junkies: Die Abarth School of Racing bietet die Chance, das Fahrkönnen unter professioneller Anleitung zu optimieren. Die Lehrgänge finden deutschlandweit in Fahrsicherheitszentren bzw. auf Rennstrecken statt und sind in zwei Stufen gestaffelt. Das Basic-Training kostet 199 Euro, für den Advanced-Lehrgang sind 299 bis 399 Euro fällig.

Alle News und Tests zum Abarth 500

Mit der Knutschkugel über die Rennstrecke? Kein Problem in der Abarth School of Racing.

Das eintägige Basic-Training mit maximal zwölf Teilnehmern richtet sich an Besitzer von Abarth-Fahrzeugen, die ihren Fahrstil sowie die Fahrzeugbeherrschung unter der Anleitung aktiver Motorsportler verbessern wollen. In einer theoretischen Einweisung geht es unter anderem um Kurventechnik, das Finden der  Ideallinie und Bremspunkten sowie das Fahren auf einem Handlingkurs. Im praktischen Teil werden dabei einzelne Trainingselemente geschult und Schritt für Schritt zu komplexeren Übungen mit einem angeleiteten Fahren zusammengefasst. Am Ende findet ein "Race of Champions" statt. Das Basic-Training steigt in den Fahrsicherheitszentren Hockenheimring, Gründau-Lieblos, Nürburgring, Grevenbroich, Sachsenring und Groß-Dölln.

Alle News und Tests zum Abarth Grande Punto

Wer nach einem Basic-Training noch nicht genug hat, kann einen Advanced-Lehrgan nachlegen.

Wer beim Basic-Training Blut geleckt hat, für den hält die Abarth School of Racing Advanced-Lehrgänge (maximal zehn Teilnehmer) parat. Veranstaltungsorte sind der Hockenheimring, die Teststrecke Papenburg bei Bremen, der Nürburgring, der Sachsenring bei Dresden und der Salzburgring in Österreich. Auf dem Lehrplan steht neben einer ausführlichen theoretischen Einweisung  das Fahren auf der Piste. Dazu wird die jeweilige Strecke zunächst in kürzere Sektionen aufgeteilt, bevor die komplette Runde gefahren wird. Die Instruktoren der Advanced-Lehrgänge sind aktive Rennfahrer, am Ende wird auch hier das "Race of Champions" ausgefahren. Infos zur Anmeldung gibt es auf der Webseite von Abarth.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.