Abt RS6-R: Fahrbericht

Abt RS6-R Abt RS6-R Abt RS6-R

Abt RS6-R auf dem Genfer Autosalon: Fahrbericht

— 27.02.2014

Exklusiv: Erste Fahrt im Abt RS6-R!

Geht ab wie eine Rakete und funkelt wie Sternenstaub: Der Supersport-Kombi Abt RS6-R glänzt mit galaktischen 730 PS, reichlich rotem Carbon und exklusiver Lackierung. Wir sind ihn gefahren!

Es funkelt kunterbunt, wenn Sonnenlicht auf den exklusiven schwarzen Lack des Abt RS6-R fällt. Und das Funkeln überträgt sich direkt auf die Augen des Betrachters. Wer den rasenden Familienlaster sieht, kann seinen Blick kaum abwenden. Und wer gar am Steuer sitzt, ist schier überwältigt: In nur 3,3 Sekunden katapultiert der potente Allgäuer seine Insassen von 0 auf 100 km/h. Das ist ein Zehntel schneller als ein Porsche 911 Turbo. Erst bei 320 km/h ist Schluss.
Hier gibt es die schnellsten Kombis der Welt

Leistung: unglaubliche 730 PS

In nur 3,3 sekunden katapultiert der potente Allgäuer seine Insassen auf hundert km/h.

Derart auf Trab hält den Super-Kombi das Motortuning-Paket "Abt Power S", bestehend aus einem Steuergerät mit Spezial-Software und einer mächtig drauflos brüllenden Auspuffanlage. Sie treiben die Leistung der Audi-Basis RS 6 von beeindruckenden 560 auf schier unglaubliche 730 PS in schier unerreichbare Höhen. Da wird die Luft verdammt dünn für Ampelstart-Rivalen – sogar, wenn sie von Audis Schwestermarke Lamborghini stammen.
 
Die Akustiker von Abt haben ganze Arbeit geleistet: Der V8-Biturbo röhrt, gröhlt und brabbelt je nach Drehzahl, dass es eine wahre Freude ist. Immer mit sonorem Unterton. Und wenn der Pilot mal vom Gas geht, pladdern die acht Zylinder des 4.0-TFSI-Motors so markig dem Leerlauf entgegen, dass die Wahl zwischen Gasgeben und Vomgasgehen schwer fällt.

Video: Abt RS6-R

So klingt der Kombi-Kracher

Die satte Schubkraft von 920 Nm übertrifft die Audi-Basis deutlich (700 Nm), entwickelt sich aber ganz nach dem Ingolstädter Vorbild sehr geschmeidig und über ein breites Drehzahlband hinweg: Gewaltiger, aber gleichmäßiger Schub statt schlagartigem Punch drückt die RS6-R-Besatzung in die edlen Ledersitze. Umschmeichelt wird die Crew im Allgäuer Extrem-Kombi von dezentem Tuner-Dekor, ebenfalls in Abts Hausfarbe Rot. Carbon-Zierblenden, Schriftzüge und Stickereien gehören dazu. Am handschmeichelnden RS6-Lenkrad haben die Veredler Schaltwippen aus Carbon sowie einen Schaltblitz ergänzt, der mit Kleinst-LEDs die aktuelle Drehzahlregion farblich anzeigt. Souverän und präzise auf dem Asphalt hält den Abt RS6-R eine ausgefeilte Aerodynamik.

Autosalon Genf 2014: Vorschau

Sie lässt auf den ersten Blick das DTM-Know-how der Abt-Ingenieure erkennen. Mehr noch: Die Details zum Body-Kit aus rot schimmerndem Sicht-Carbon lesen sich wie das Who-is-who der Formel-1-Aerodynamik: Eine Frontlippe mit Blades, Lufteinlassblenden mit Flaps, Seitenschweller mit Sideblades sowie Spoiler und Schürze am Heck – Sebastian Vettels Technikpapst Adrian Newey wäre beeindruckt vom rot funkelnden Spoilerwerk des RS6-R. Dazu kommen Spiegelkappen und Kotflügeleinsätze im selben Look. Der spürbar hohe mechanische Grip stammt vom Abt-eigenen Gewindefahrwerk sowie 295er High-Performance-Walzen, montiert auf mächtige 22-Zoll-Leichtmetallfelgen.
 
Absolut spurtreu und lenkpräzise setzt der RS6-R die Impulse des Fahrers um. Trotz Powertuning rast der Business-Kombi geradezu stoisch dahin. Selbst im dynamischsten Modus wird das sportlich straffe Fahrwerk nicht knüppelhart.

Den Innenraum verfeinert Abt mit Carbon-Zierblenden, Schriftzügen und Stickereien.

Es bleibt immer der Restkomfort eines familiengerechten Sportwagens. Das Haushaltsbudget muss zunächst 130.000 Euro für einen gut ausgestatteten Audi RS6 samt der notwendigen Carbonbremsen verkraften. Die Verwandlung in den Abt RS6-R kostet weitere 59.900 Euro, so dass am Ende knapp 190.000 Euro vom Familienkonto abgehen. Zum Trost: Den bunt glitzernden Power-Kombi Abt RS6-R gibt es weltweit nur 25 Mal. Offizielle Premiere ist auf dem Genfer Autosalon (6. bis 16. März 2014).

Technische Daten Abt RS6-R 4,0 Liter-V8-Biturbo • 730 PS (537 kW) • 920 Nm • 0-100 km/h in 3,3 s • Vmax 320 km/h • Preis (inklusive Audi RS6-Basis mit Carbonbremsen) knapp 190.000 Euro.

Autor: Ralf Schütze

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.