Abwrackprämie 2009

Abwrackprämie 2009

— 27.03.2009

Hilft sie der deutschen Wirtschaft?

Deutschland diskutiert die Aufstockung der Abwrackprämie. Käufer und Autoverbände jubeln, gleichzeitig hagelt es aber auch Kritik von Politikern und Wirtschaftsexperten. Der Check: Was bringt die Prämie für die Wirtschaft?

Autokäufer und Autoverbände jubelten am Donnerstag (26. März 2009) über den Beschluss der Regierung, die Abwrackprämie (2500 Euro/Auto) bis Jahresende zu verlängern. Doch es hagelte auch Kritik von Politikern und Wirtschaftsexperten: Die Prämie sei ein teures Wahlgeschenk, bringe der Wirtschaft aber nicht viel. Unternehmensberater Roland Berger im "Tagesspiegel": "Die Deutschen sind da sehr großzügig." Ist die Abwrackprämie wirklich gut für Deutschland? Der BILD-Check.
Wer profitiert von der Abwrackprämie?
Vor allem die Autohändler/-verkäufer. Sie verdienen je nach Modell bis zu 1500 Euro pro verkauftem Fahrzeug, haben allein im Februar 21 Prozent mehr Autos verkauft.
Welche Anbieter verkaufen jetzt besonders viele Autos?
Hersteller von Klein- und Mittelklassewagen wie Opel, Toyota und VW haben seit Januar deutlich mehr Autos abgesetzt. Insgesamt wurden bisher 570.000 Wagen mit Prämie verkauft – die Hälfte davon sind Modelle ausländischer Hersteller.
Sichere ich Jobs in Deutschland, wenn ich ein deutsches Auto kaufe?
Das kommt auf das Modell an. Beispiel Volkswagen: Der Golf wird komplett in Deutschland gefertigt. Wer ihn kauft, sichert Jobs bei uns. Gleichzeitig profitiert der deutsche Staat, u. a. über die Einkommenssteuer der VW-Mitarbeiter. Anders ist es beim Fox. Der Mini-VW wird in Brasilien gefertigt. Nur wenige Teile sind von hier. Beim Kauf fließt das Geld also größtenteils nach Übersee.

Made in Germany: Der VW Golf wird komplett in Deutschland gefertigt.

Und ausländische Hersteller?
Einige ausländische Hersteller fertigen Autos mit vielen deutschen Teilen, z.B. Skoda. Die VW-Tochter lässt den Skoda Fabia in Tschechien u. a. mit deutschen TDI-Motoren montieren. Wer den Fabia kauft, sichert indirekt auch deutsche Jobs. Aber: Beim Kauf eines Toyota (Japan), Renault (Frankreich) oder Dacia (Rumänien) bleibt kaum Geld in Deutschland. Auto-Experte Prof. Willi Diez: "Der größte Teil der in Deutschland verkauften Fahrzeuge wird im Ausland hergestellt. Insofern hilft die Prämie deutschen Herstellern nur unterdurchschnittlich."
Wer sind die Verlierer?
Die großen Premium-Hersteller wie BMW und Daimler haben so gut wie nichts von der Prämie. Beide verkauften im Februar ein Viertel weniger Autos als im Vorjahr. Denn: Viele Autofahrer können sich die Fahrzeuge trotz Prämie nicht leisten, kaufen stattdessen günstigere Kleinwagen. BMW 1er und Mercedes A-Klasse sind ihnen zu teuer. Fachmann Prof. Ferdinand Dudenhöffer: "Die Premium-Hersteller werden echt benachteiligt. Um mithalten zu können, müssen sie jetzt noch höhere Rabatte geben. Das schwächt die Konzerne zusätzlich, gefährdet Jobs!"

Hier finden Sie alles zum Thema: Sonderseite Abwrackprämie

Verdient der Staat an der Prämie?
Das ist umstritten! Laut Kfz-Verband ZDK nimmt der Staat über die Mehrwertsteuer 500 Millionen Euro mehr ein, als ihn die Prämie kostet (bezogen auf 600.000 verkaufte Autos). Experten halten dagegen: Die Abwrackprämie kurbelt den Autoverkauf nur für ein paar Monate an ("Strohfeuer"). Danach brechen Autoverkäufe und Mehrwertsteuer-Einnahmen ein.
Was sagen andere Branchen?
Der Einzelhandel befürchtet Umsatzrückgänge, weil vielen Verbrauchern nach dem Autokauf nun das Geld zum Kauf neuer Textilien, Möbel etc. fehlt. Auch Hotels/Gaststätten und das Transportgewerbe fordern staatliche Entlastungen.
Abgeschlossene Kaufverträge für Autos mit Umweltprämie
Volkswagen 170.000
Skoda 62.000
Renault/Dacia 60.000
Opel 48.000
Toyota 45.000
Ford 37.000
Fiat 31.000
Citroën 24.600
Hyundai 24.500
Peugeot 24.000
Honda 11.000
Nissan 9000
Seat 6500
Mazda 5010
BMW 4000
Suzuki 4000
Mercedes-Benz 1633

Autoren: Jan W. Schäfer, Axel Sülwald

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.