Abwrackprämie Abschlussbilanz

Abwrackprämie Abschlussbilanz

— 08.12.2010

BAFA zieht Erfolgsbilanz

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat seine Abschlussbilanz zur Abwrackprämie vorgelegt. Der VW Golf ist gleichzeitig Gewinner und Verlierer der Abwrackprämie. Doch wer hat noch profitiert?

Sie ist längst Geschichte, die Abwrackprämie. Und sie hat einiges bewirkt, wenn wir der Abschlussbilanz des Bundesamts für Ausfuhrkontrolle und Wirtschaft (BAFA) glauben dürfen. Denn die Prämie hat den Autobauern über die Krise hinweg geholfen und der Wachstumsmotor ist schneller wieder angesprungen als erwartet. Jetzt hat das Amt fast zwei Millionen Anträge ausgewertet, die vom 14. Januar 2009 bis zum 2. September 2009 eingegangen waren. Ergebnis: Mehr als jeder zehnte Käufer (13,26 Prozent), der sein altes Auto verschrottete und sich mit Hilfe auch der Umweltprämie einen Neuwagen zulegte, hat sich für einen VW Golf, Golf Plus oder Jetta entschieden. Mit einem Anteil von 4,49 Prozent landete mit dem Polo auf Platz drei ebenfalls ein Auto aus Wolfsburg. Platz zwei belegt der Skoda Fabia mit 4,61 Prozent. Also dreimal der VW-Konzern auf dem Treppchen. Auch die Zulassungsstatistik wurde zwischenzeitlich ordentlich durcheinander gewirbelt, wie wir in den Hitlisten registrieren konnten.

Überblick: Hier gibt's alle Hitlisten

Der Golf ist aber nicht nur das am häufigsten mit Hilfe der Prämie neu gekaufte Auto, sondern auch das am häufigsten verschrottete: 14,04 Prozent der abgewrackten Altfahrzeuge waren ein Golf oder Jetta, es folgen der Opel Corsa mit 7,71 Prozent und Astra mit 6,90 Prozent. Weitere Sieger und Verlierer der Abwrackprämie finden Sie oben in der Bildergalerie.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung