AC Schnitzer ACS5 Sport: Fahrbericht

— 19.04.2012

Nur die Leistung zählt

Der neue BMW M5 zeigt sich gegenüber Mehrleistung deutlich aufgeschlossener als sein Vorgänger. Erstbestes Beispiel: der AC Schnitzer ACS5 Sport. Wir sind den 620 PS starken Donnerbolzen exklusiv gefahren.



Er war ein echter Charakterdarsteller, der alte V10. Gab sich Tuning gegenüber aber spröde. Einzig und allein G-Power brachte mit einem monströsen Bi-Kompressor-Kit nachhaltige Mehrleistung zustande – nach jahrelanger Entwicklungsarbeit. Derlei Probleme sind Vergangenheit, eine goldene Ära bricht an – dem V8-Biturbomotor des neuen M5 sei Dank. Der gibt in einem ersten Tuningschritt 60 Extra-PS und 110 zusätzliche Newtonmeter frei – per unkompliziert anzubringendem Zusatzsteuergerät. "Es ginge ohne Weiteres noch mehr", verrät Roman Fenners, technischer Leiter von AC Schnitzer. "Was die Haltbarkeit des Doppelkupplungsgetriebes anbelangt, fehlen uns bislang jedoch die Erfahrungswerte."Ein Risiko will der Tuner nicht eingehen – schließlich erklärt er sich bereit, mit Installation der Leistungssteigerung die Herstellergarantie für Motor und Antriebsstrang vollumfänglich zu übernehmen.

Überblick: Alle News und Tests zum BMW 5er

V8-Prachtbursche: Die Motor-Hardware bleibt vorläufig unverändert.

620 PS und 790 Newtonmeter stehen aktuell zur Verfügung. Die dürfen wir im Rahmen einer weltexklusiven Ausfahrt verkosten. Und sind schwer beeindruckt, mit welch donnernd-hemmungsloser Achtzylinder-Stimme uns der ACS5 Sport begrüßt. Wir steigen ein, starten den Motor und sind schwer beeindruckt, mit welch donnernd-hemmungsloser Achtzylinder-Stimme uns der ACS5 Sport begrüßt. Wir treten das Gaspedal weit durch. Unvermittelt feuert der optimierte Münchner aus allen Rohren. Und bietet ein derartiges Beschleunigungserlebnis dar, dass man inbrünstig hofft, der Fahrersitz möge ausreichend stabil mit dem Boden verschraubt sein. Bis 200 km/h macht das Tuningauto bereits 1,5 Sekunden auf das Serienfahrzeug gut, kann dem Drivers-Package-M5 aber trotzdem nicht davonziehen: Noch ist der ACS5 Sport auf 305 km/h begrenzt.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

"Bald haben wir die Abregelung geknackt – dann sollte das Auto rund 340 km/h rennen", kündigt Fenners an. Ungeachtet aller Urgewalt bleibt auch die Tuningversion ein rundum alltagstaugliches Auto, das weder mit zu wenig Bodenfreiheit noch mit einem zu störrischen Fahrwerk auffällt. Wir sind also umgehend warm geworden mit dem PS-Protz. Und freuen uns schon jetzt auf die ersten 700-PS-Varianten.
Technische Daten ACS5
Motor V8 Biturbo
Hubraum 4395 cm³
kW (PS) bei 1/min 456 (620)/6200
Nm bei 1/min 790/3000
Getriebe 7-Gang-DKG
Verbrauch 9,9 l Super Plus
0–100/0–200 km/h 4,1/11,5 s
Höchstgeschwindigkeit 305 km/h (abger.)
Preis 149.329 Euro

Nur die Leistung zählt

AC Schnitzer ACS5 Sport:
Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.

Veröffentlicht:

09.03.2012

Preis:

1,00 €

Autor: Ben Arnold

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige