ADAC AutomarxX 2006

ADAC AutomarxX 2006 ADAC AutomarxX 2006

ADAC AutomarxX 2006

— 21.11.2006

Ewige Rangelei

Der ADAC hat mal wieder die Kundenzufriedenheit der Automarken gemessen. Gesamturteil im Jahr 2006: alles super in der Branche.

Die glücklichsten Fahrer sitzen in japanischen Autos, VW und Smart fahren im Ranking der "Kundenzufriedenheit" ganz hinten. Das berichten der ADAC und das Center Automotive Research (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen. An der Studie "ADAC-AutomarxX" beteiligten sich 2006 rund 55.000 Autofahrer aus ganz Deutschland, die mit Schulnoten zwischen eins (sehr gut) und fünf (mangelhaft) ihre Zufriedenheit mit den von ihnen gefahrenen Automarken bewerteten. Allerdings kann von "unzufriedenen Kunden" im gesamten Feld keine Rede sein. Selbst der Tabellenletzte, die DaimlerChrysler-Tochter Smart, bekam die gute Gesamtnote 2,13 – Abstriche machten die Befragten vor allem in der Kategorie "Werkstatt". Die Marke VW erreichte bei der Kundenzufriedenheit den vorletzten von 33 Plätzen, und das mit einer Note von 1,99. In der Einzelwertung "Auto", in der die Fahrer Noten für die Zufriedenheit mit dem Produkt abgeben mussten, erzielten die Wolfsburger zwar eine 1,82, aber das reichte nur für den letzten Platz hinter Fiat und Landrover.

Ein Schlusslicht holt auf

2003 bei "AutomarxX" noch ganz hinten, jetzt auf Platz 27: Mercedes.

Mit Platz 27 und der Schulnote 1,89 muss sich Mercedes-Benz zufrieden geben. Allerdings sind laut ADAC und CAR hier Aufwärtstendenzen erkennbar. Im Jahr 2003 war die Marke mit dem Stern noch das Schlusslicht bei der Kundenzufriedenheit. Die besten deutschen Autobauer sind aus Sicht der Fahrer Porsche und BMW, die laut Kundenzufriedenheitsstudie auf Rang sechs beziehungsweise acht platziert sind. Auf Platz 16 findet sich Audi. Opel (Platz 18) und Ford (Platz 21) rangieren im Mittelfeld.

Die Marke mit den zufriedensten Kunden: Subaru mit der Note 1,19.

Die zufriedensten Autofahrer sitzen auch 2006 wieder in japanischen und koreanischen Autos. Der Spitzenreiter der Rangliste ist die vergleichsweise selten gefahrene Marke Subaru mit einer Gesamtnote von 1,19. Die Marke profitiert vor allem von der Zufriedenheit ihrer Fahrer mit den Werkstätten. Auf Rang zwei ist auch in diesem Jahr wieder Toyota (Note 1,29), dicht dahinter folgen Honda (1,30), Daihatsu (1,39) und Mazda (1,39). Der Notendurchschnitt aller Marken lag bei 1,65. Bis auf Smart hatten dabei alle Hersteller eine eins vor dem Komma. Nach Ansicht des ADAC ist dies eine "ausgesprochen hohe Kundenzufriedenheit", von der andere Branchen "weit entfernt" seien.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.