BMW

ADAC GT Masters: Oschersleben

— 02.05.2017

Siege für Porsche und BMW

Beim ersten Rennwochenende der ADAC GT Masters feierten Porsche und BMW die ersten Siege. Der Auftakt in der Zusammenfassung.

Die ersten beiden Saisonläufe der ADAC GT Masters-Saison 2017 hatten es in sich. Zehntelsekunden haben in Oschersleben über Sieg und Niederlage entschieden. BMW feierte am Sonntag den ersten Triumph im ADAC GT Masters mit dem M6 GT3 vom Team Schnitzer. Am Samstag triumphierte Porsche mit einem Doppelsieg. Der Sieg ging an das KÜS TEAM75 Bernhard.

Am Samstag feierte Porsche einen Doppelsieg

In Rennen eins startete Porsche mit einer Doppel-Pole. Klaus Bachler schnappte sich am Start die Führung vom Markenkollegen Mathieu Jaminet. Daraufhin fuhren die beiden Porsche-Boliden innerhalb von Zehntelsekunden hintereinanderher. Beim Boxenstopp schlug Jaminet schließlich zurück. Er überrumpelte Bachler mit einem früher angesetzten Reifenwechsel und übernahm die Führung. Jaminets Kollege Michael Ammermüller fuhr den Sieg nach Hause. Auf Rang drei kamen die amtierenden GT-Masters-Champions Christopher Mies und Connor De Philippi (Audi R8|Land Motorsport) ins Ziel, die sich nach einem harten Kampf gegen Markus Pommer und Kelvin van der Linde durchsetzten.

Am Sonntag spielte dann mit BMW eine andere deutsche Marke die Hauptrolle im Kampf den Sieg. Philipp Eng und Ricky Collard gewannen souverän vor Jules Gounon und Daniel Keilwitz. Die beiden Corvette-Piloten setzten sich nach einem spannenden Boxenstopp-Duell mit den beiden Porsche-Fahrern Sven Müller und Robert Renauer auf Platz zwei.

Schrecksekunde am Ende des Wochenendes: Kurz vor Schluss schlug Remo Lips im Nissan heftig frontal in die Leitplanke ein. Der Fahrer ist aber unverletzt.


In der Gesamtwertung führen nun Eng und Collard mit 26 Punkte, dicht gefolgt von Jaminet und Ammermüller (25).

Autor: Alexander Warneke

Fotos: ADAC

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung