ADAC-Kindersitztest 2012

— 24.05.2012

Fünf Kindersitz-Versager

Ausreichender Schutz bei Kindersitzen ist noch immer nicht selbstverständlich – das ergab ein Test von ADAC und Stiftung Wartentest. Fünf von 17 Sitzen waren "mangelhaft".



Der ADAC und die Stiftung Warentest haben 33 Kindersitze getestet. Ergebnis: 17 Sitze wurden als "gut" bewertet, keiner fiel wegen einer zu hohen Schadstoffbelastung durch. Ausreichender Schutz ist allerdings immer noch keine Selbstverständlichkeit: Die fünf Kandidaten Graco Logico L, Graco Junior Maxi, Easycarseat Inflatable, Kiddy Guardianfix Pro und Peg Perego Viaggio Convertible sind in puncto Sicherheit mit "mangelhaft" durchgefallen. Auch ein hoher Preis ist kein Garant für Sicherheit, das zeigt der Peg Perego Viaggio Convertibile. Er versagt in der Sicherheit völlig und kostet 209 Euro. Noch teurer ist der Kiddy Guardianfix Pro. Auch er erhält ein "mangelhaft", bei einem Preis von stolzen 269 Euro. Von den fünf mangelhaften Produkten sind drei beim Seitencrash durchgefallen. Der ADAC fordert, dass der Seitencrash so schnell wie möglich Teil des amtlichen Zulassungsverfahrens für Kindersitze wird.

Kindersitze, Navis und mehr: Weitere Zubehörtests

Der Peg Perego Viaggio Convertibile versagt in der Sicherheit und kostet 209 Euro.

In Sachen Schadstoffe zeigen die Verbraucherschutzaktivitäten Erfolg: Die Vorgänger von Maxi Cosi Rodifix und Phil & Teds Tott XT bekamen wegen der hohen Schadstoffkonzentration beim letzten ADAC Test ein "mangelhaft". Die aktuellen Modelle wurden verbessert, sodass sie in dieser Disziplin mittlerweile sogar ein "sehr gut" erzielten. In der diesjährigen Untersuchung wurden Kindersitze aus allen Gewichtsklassen in den Kriterien Sicherheit, Bedienung und Ergonomie, Schadstoffgehalt, Reinigung und Verarbeitung getestet. Wichtig für Eltern bleibt beim Thema Kindersitz: Die Kleinsten müssen bei jeder Fahrt im Sitz richtig gesichert sein. Vor dem Kauf sollte man sich unbedingt Bedienung und Einbau erklären lassen. Außerdem empfiehlt der ADAC, den Sitz im eigenen Fahrzeug zu testen – denn nicht jedes Produkt passe optimal in jedes Auto.

Entscheidungshilfe: Kindersitz-O-Mat von autobild.de

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige