ADAC-Pannenstatistik 2006

ADAC-Pannenstatistik 2006

— 19.04.2007

Bilanz der gelben Engel

Die aktuelle ADAC-Pannenstatistik bestätigt den Trend der Vorjahre: Die deutschen Hersteller hängen die Konkurrenz aus Japan ab.

(ar) Die deutschen Hersteller bauen die Autos mit den wenigsten Pannen. Mit Ausnahme der Minivan-Klasse, in der Mazda und Mitsubishi gemeinsam führen, kommen die restlichen sieben Klassensieger von Audi, Mercedes, BMW und VW. So lautet das Ergebnis der aktuellen ADAC-Pannenstatistik, für die 1,95 Millionen Pannen ausgewertet wurden. Damit habe sich ein Trend bestätigt, der sich bereits in den letzten beiden Jahren abgezeichnet hatte, berichtet der Verkehrsclub – in den Jahren davor hatten japanische Modelle die Statistik dominiert.

Der Audi A2 ist in seiner Klasse das zuverlässigste Auto. In der Kleinwagenklasse lag der er wie im Vorjahr vor dem Mini. Auffallend der Qualitätssprung bei Renault: der Modus landet auf Platz drei. Die Untere Mittelklasse führt der BMW 1er vor dem Vorjahressieger Mazda 323 und dem Audi A3 an. In der Mittelklasse hat das Siegertrio die Plätze getauscht. Audi A4, Mercedes C-Klasse und BMW 3er heißt die Reihenfolge 2006.

Die Mittel-/Oberklasse führt der Audi A6, vor der Mercedes E-Klasse und dem BMW 5er an. In dem nur vier Fahrzeuge kleinen Feld der Cabriolets/Coupés führt der Mercedes CLK. Es folgen BMW 3er Cabrio, Mercedes SLK und der Peugeot 206+ CC. Bei den Geländewagen haben BMW X3 und Mercedes ML den Toyota RAV4 auf Platz drei verdrängt. Der besseren Vergleichbarkeit halber wurde diese Klasse in Vans und Minivans unterteilt. Die Minivans Mazda Premacy und Mitsubishi Space Star, beide nicht mehr im Verkaufsprogramm, liegen hier vor dem VW Touran, dessen größerer Bruder Sharan bei den Vans Platz eins belegt.

Als Pannenquelle Nummer eins (460.876 Fälle) wurde wieder einmal die Batterie geortet. Reifenpannen waren 135.645 Mal der Grund, den ADAC zu Hilfe zu rufen. Bezogen auf Baugruppen entfielen über die Hälfte der Pannen auf Zündung und Elektrik. Es folgen Probleme mit dem Motor (7,9 Prozent), Rädern und Reifen (6,7 Prozent), Einspritzanlagen (6,6 Prozent), Kühlung und Heizung (6,0 Prozent) und dem Kraftstoffsystem (5,9 Prozent). In die Wertung für die ADAC-Pannenstatistik kommen ein- bis sechsjährige Autos, die mindestens drei Jahre lang im Wesentlichen unverändert gebaut wurden und in einem Jahr 10.000 Neuzulassungen erreichten. Alle Ergebnisse im Überblick finden Sie hier beim ADAC.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.