ADAC-Pannenstatistik 2011

— 26.04.2012

Deutsche Pannenzwerge

Deutsche Autos sind die Sieger in der ADAC-Pannenstatistik 2011. In sämtlichen Klassen hielten sie die Gelben Engel am wenigsten auf Trab. Die Gewinner und Verlierer!



Autos von deutschen Herstellern sind die Sieger der aktuellen ADAC-Pannenstatistik 2011. Zum ersten Mal haben Pkw "Made in Germany" in allen sechs Fahrzeugklassen gewonnen. Selbst bei den Kleinstwagen – bisher eine Domäne der Importmarken, konnte sich mit dem Ford Ka ein deutsches Modell durchsetzen. Es folgen Renault Twingo und Toyota Aygo. Bei den Kleinwagen belegt der Mini Platz eins, der Mitsubishi Colt landet als einziger Japaner auf Platz zwei, gefolgt vom Opel Meriva. In der unteren Mittelklasse erweisen sich die Mercedes A- und die B-Klasse als die zuverlässigsten Autos, auf Platz drei folgt der BMW 1er

Gewinner und Verlierer: AUTO BILD TÜV-Report 2012

Bei den Kleinstwagen fuhr mit dem Ford Ka erstmals ein deutsches Fabrikat an die Spitze.

In der Mittelklasse finden sich unter den Top Ten sogar nur Autos heimischer Firmen. Auch in der oberen Mittelklasse/Oberklasse dominieren sie das Ranking. Der Audi A5 führt die Mittelklasse an, dicht gefolgt von seinem Bruder Q5 und dem BMW X3. Frühere Dauersieger wie der Toyota Avensis oder der Mazda6 landen nicht mehr unter den ersten Zehn. In der Oberklasse siegt Audi mit dem A6. Gleich dahinter fahren BMW 5er und Mercedes E-Klasse. Nichts Neues bei den Transportern: Hier liegt der VW T5 vor Mercedes Vito/Viano und Fiat Ducato. Haupt-Pannenursache mit 41,2 Prozent bleibt die Elektrik, weil Batterien, Anlasser oder Generatoren versagen. Das liegt laut ADAC zum einen an der steigenden Zahl der elektrischen Verbraucher an Bord, zum anderen aber auch an modernen Start-Stopp-Anlagen. Durch das An- und Abschalten des Motors werde die Batterie zusätzlich unter Stress gesetzt.

Überblick: ADAC-Pannenstatistik 2010

Bildergalerie

Die ADAC-Pannenstatistik gibt es seit 1978. Ausgewertet wurden 230.000 der über vier Millionen Pannen, bei denen der ADAC 2011 um Hilfe gerufen wurde. Herangezogen werden nur technische Pannen. Die betroffenen Autos sind dabei nicht älter als sechs Jahre, müssen in mindestens drei aufeinanderfolgenden Jahren weitgehend unverändert gebaut und in einem der Jahre mindestens 10.000 Mal zugelassen worden sein. 2011 wurden insgesamt 92 Modellreihen untersucht. Einen Haken hat die jährliche ADAC-Pannenstatistik nach Automarke und -modell aber: Die Gelben Engel sind zwar der größte Pannenhelfer Deutschlands, aber bei weitem nicht der einzige. Das kann zu Verzerrungen führen.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige