ADAC-Stauprognose: 30. Januar bis 1. Februar 2015

— 26.01.2015

Ferien in fünf Bundesländern

Berlin, Brandenburg, Meck-Pomm, Sachsen-Anhalt und Thüringen starten in die Winterferien. Richtung Winterportgebiete sind die Staus programmiert!



Am kommenden Wochenende beginnen in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Winterferien. Hamburg, Bremen und Niedersachsen können sich zumindest über ein verlängertes Wochenende freuen. Die Autobahnen in Richtung Wintersportgebiete der Alpen und Mittelgebirge werden also voll, warnt der ADAC. Neben den Großräumen Hamburg, Berlin und München werden vor allem folgende Strecken stark belastet sein:

• A1 Hamburg – Münster – Köln • A2 Hannover – Berlin • A3 Köln – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg A5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel • A6 Heilbronn – Nürnberg • A7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg • A9 Berlin – Nürnberg – München • A93 Inntaldreieck – Kufstein • A95 München – Garmisch-Partenkirchen

Auch in den anderen Alpenländern werden Reisende um Staus kaum herumkommen. In Österreich gilt das für die Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn sowie die Arlberg-Schnellstraße, die Fernpass-Route und die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen. In Italien wird die Fahrt auf der Brennerstrecke und den Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal sowie in den Vinschgau länger dauern. In der Schweiz sind Behinderungen auf der A1 St. Gallen – Zürich – Bern, der Gotthard-Route und den Zufahrtsstraßen in die Wintersportzentren Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz einzukalkulieren.
Winterreifen-Pflicht: Die Regeln in den Nachbarländern

Stichworte:

Autobahn Stau



Diesen Beitrag empfehlen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.