TCR

ADAC TCR: Saisonstart

— 06.04.2016

Fährt auch ein Kia mit?

Am 16. April startet in Oschersleben mit der ADAC TCR eine neue deutsche Tourenwagenmeisterschaft. Mit dabei sein wird wohl auch ein privater Kia.

Im Rahmen der Formel 1 fand in Bahrain der Auftakt der TCR International statt. Sieger beider Rennen: Pepe Oriola im Seat Léon. Dieses Jahr gibt es erstmals auch eine deutsche Ablegermeisterschaft. 19 Fahrer stehen schon jetzt für den Auftakt am 16. April in Oschersleben fest. Insgesamt sind vier verschiedene Modelle gemeldet: acht Seat Léon Cup Racer, fünf VW Golf GTI TCR, vier Opel Astra TCR und zwei Honda Civic TCR.

VW und Seat sind schon dabei: Kia auch bald?

Das Feld könnte aber noch weiter wachsen. Manche Teams haben zusätzliche Autos genannt, die noch ohne Fahrer sind. Und auch eine Überraschung könnte es nach Informationen von AUTO BILD MOTORSPORT geben: Derzeit wird ein Kia TCR auf Basis des Kia-cee’d-Modells getestet.

Wie ABMS erfuhr, ist der südkoreanische Hersteller selbst darin nicht verwickelt. Das Projekt läuft über Stohl Racing aus Österreich. Das Team wurde 2002 von Manfred Stohl (43) gegründet, der auf 127 Einsätze in der Rallye-Weltmeisterschaft und sechs Podestplätze zurückblicken kann. 2015 fuhr er einen Ford Fiesta in der Rallycross-WM.

In welchen Rennen der Kia cee’d TCR eingesetzt wird und wer als Fahrer andockt, ist noch nicht bekannt. Nächste Woche werden weitere Details erwartet.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: ADAC

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.