ADAC-Tunneltest 2007

ADAC-Tunneltest ADAC-Tunneltest

ADAC-Tunneltest 2007

— 26.04.2007

Rote Karte für schwarze Löcher

Beim EuroTAP-Tunneltest des ADAC und seinen Partnerclubs fiel jede fünfte Röhre durch. Auch in deutschen Tunneln sieht's düster aus.

Beim EuroTAP-Tunneltest des ADAC und seinen Partnerclubs fiel jede fünfte Röhre durch. Drei der 51 Tunnel aus ganz Europa erhielten das Urteil "bedenklich", siebenmal wurde sogar ein "mangelhaft" vergeben. Auch ein deutscher Tunnel wurde als unsicher eingestuft. Im Gernsbachtunnel auf der B462 (Schwarzwald) stellten die ADAC-Tester unter anderem Defizite bei den Flucht- und Rettungswegen und auch in der Lüftung fest. Testverlierer wurden Italiens Röhren.

Testsieger beim Tunneltest 2007: der Brinje-Tunnel in Kroatien.

Trotzdem gab es auch 18 Tunnel mit der Note "sehr gut". Die sichersten wurden, wie auch in den letzten Jahren, in Kroatien getestet. Platz eins belegt hier der Tunnel Brinje auf der A1 Zagreb–Split, der vorbildlich ausgerüstet ist. Deutschland befindet sich in der Gesamtwertung auf dem zweiten Platz. Das Highlight bei uns ist der 2006 eröffnete Tunnel Tiergarten Spreebogen auf der B96 in Berlin Mitte. Immerhin investiert Deutschland in den kommenden Jahren 550 Millionen Euro zur weiteren Verbesserung der Tunnelsicherheit. Hier geht's direkt zum ADAC-Tunneltest mit allen Ergebnissen im Überblick.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.