Änderung der Kfz-Steuer

Änderung der Kfz-Steuer

— 20.12.2007

CO2 statt Hubraum

Das Bundeskabinett hat eine gravierende Änderung der Kfz-Besteuerung beschlossen: Ab 1. Januar 2009 zählt für Neuwagen nicht mehr der Hubraum, sondern der CO2-Ausstoß.

Die Einführung einer CO2- und schadstoffbezogenen Kfz-Steuer ist beschlossene Sache. Sie gilt für Neufahrzeuge, die ab dem 1. Januar 2009 erstmals in den Verkehr kommen. Eckpunkte: • CO2-Emissionen statt Hubraum als Bemessungsgrundlage • Anwendung eines einheitlichen, linearen CO2-Tarifs mit einem nicht besteuerten "CO2-Freibetrag". Dieser soll nicht höher als 100 g/km liegen und besonders sparsame Autos belohnen • Begünstigungen besonders schadstoffarmer Pkw, die vorzeitig den Anforderungen künftiger Abgasnormen entsprechen • Für Pkw mit Erstzulassung bis 31. Dezember 2008 gilt die alte, schadstoff- und hubraumbezogene Besteuerung weiter. Die Steuersätze für Autos nach Euro 2, Euro 3 und ggf. Euro 4 werden erhöht • Beibehaltung der schon heute deutlich höheren Steuersätze für Altfahrzeuge mit Euro-1- und Euro-0-Einstufung • Übergangsregelungen für verbrauchsarme Euro-4- und Euro-5-Pkw, die 2008 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.