Aktion Umwelt-Autosommer

Aktion Umwelt-Autosommer Aktion Umwelt-Autosommer

Aktion Unsere Autos – Umwelt-Autosommer

— 04.09.2008

Urlaub mit gutem Gewissen

500 saubere Urlaubsautos für unsere Leser. Diese Aktion hat etwas verändert. Sie ersparte der Umwelt rund 70 Tonnen klimaschädliches CO2. Und sie hat etwas bewirkt – in den Köpfen vieler Menschen ...

500 Familien wird der Sommer 2008 besonders lange in Erinnerung bleiben: den Gewinnern einer einmaligen Aktion. Sie fuhren zwei Wochen lang mit einem nagelneuen, umweltfreundlichen Spritsparer in den Urlaub. Gratis natürlich. Ihre Er-Fahrung: Fahrspaß und Klimaschutz schließen sich nicht aus. Unsere Autos – Umwelt-Autosommer ist eine gemeinsame Aktion von AUTO BILD, BILD, BAMS, dem Verband der Automobilindustrie (VDA) und den deutschen Herstellern Audi, BMW, Ford, Opel, Mercedes, Smart und VW. 14 CO2-Champions aus den Neuwagenkatalogen gingen auf Reisen. Vom Smart fortwo bis zum BMW 5er. 14 von 120 deutschen Serienmodellen, die bereits Verbräuche zwischen 3,6 und 5,1 l/100 km und CO2-Werte unter 139 g/km bieten.

Im Schnitt verbrauchten die Gewinner nur 4,69 Liter auf 100 Kilometer

Saubere Sache: 500 Familien fuhren zwei Wochen lang mit einem nagelneuen, umweltfreundlichen Spritsparer in den Urlaub.

Die 500 Familien bereisten ganz Europa, fuhren im Schnitt 2400 Kilometer und verbrauchten durchschnittlich nur 4,69 l/100 km. In CO2 umgerechnet: nur 123 g/km! Das nutzt uns allen, denn auf insgesamt knapp 1,2 Millionen Kilometern ersparten die Saubermänner der Umwelt fast 70 Tonnen CO2 gegenüber 500 Urlaubsreisen mit den Privatwagen. Unvergesslich wird die Aktion auch Markus (41) und Ilka (36) von Bargen aus Bremerhaven bleiben. Würde man über ihre Lovestory einen Film drehen, müsste der Titel lauten: "Eine Hochzeit und drei Traumtypen". Aber nicht wegen der Vor-Lieben. Auch nicht, weil neben dem Bräutigam die beiden Söhne aus Ilkas erster Ehe, Lucas (7) und Justin (9), vor Freude strahlten. Nein, wegen der vielen möglichen Hochzeitskutschen.

Sauber in die Flitterwochen mit dem Audi A4 2.0 TDI

Und das kam so: Im Frühjahr sah Markus einen Buick, Baujahr 1955, durch die Stadt rollen: "Ein tolles Hochzeitsauto", dachte er. Markus sprach Fahrer Klaus Dahl an: "Ich möchte heiraten." "Ich kann nur abraten." "Fahren Sie auch Hochzeitspaare?" "Eigentlich nicht. Wollen Sie etwa am 8.8.2008 heiraten?" "Ja, genau!" "Okay, wenn ich das Auto dann noch habe, fahre ich Sie." Lange hörte Markus nichts. Also mietete er einen VW Phaeton. Drei Wochen vorher meldete sich der Buick-Besitzer aber doch. "Und dann kam kurz vor der Hochzeit auch noch die Nachricht vom Gewinn!" Was tun? Ganz einfach: Phaeton abbestellen, im Buick zur Trauung kutschieren lassen. Eine solche Sahneschnitte (20 Liter Verbrauch) ist nur etwas für hohe Festtage. Und dann sauber in die Flitterwochen mit dem Audi A4 2.0 TDI! Mit der ganzen Familie an die Müritz, Ferien auf dem Hausboot machen. Und das mit richtig gutem Gewissen. "Unser Alltagsauto hätte gut elf Liter Super geschluckt", schätzt Markus von Bargen. "Aber der Audi brauchte nur knapp fünf Liter! Am liebsten hätten wir ihn behalten." Ilka von Bargen nickt: "Das ist der Richtige für alle Tage."

Autor: Sylvia Lott

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.