Alarmanlagen zum Nachrüsten

Alarmanlagen zum Nachrüsten Alarmanlagen zum Nachrüsten

Alarmanlagen zum Nachrüsten

— 14.08.2003

Cobra, übernehmen Sie!

Die neusten Alarmanlagen der Firma Cobra sind fast so gut wie Agenten der CIA. Sie verfolgen Autodiebe notfalls sogar mit Hilfe aus dem All.

Wegfahrsperren sind kein Schutz

Dunkle Gestalten schleichen um das Auto, ein Abschleppwagen stoppt. Nur Sekunden dauert es, bis der Wagen verladen ist – und auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Trotz Wegfahrsperre – wie im Film. Im Kino werden die Bösen meist geschnappt, im wirklichen Leben dagegen kommen sie noch viel zu oft ungeschoren davon.

Trotz der mittlerweile bei Neuwagen verbauten und durchaus erfolgreichen Wegfahrsperre. Dabei lässt sich der Motor nur starten, wenn der Transponder im Schlüssel und das Steuergerät dieselbe Sprache sprechen. Doch ausgefuchste Diebe wissen sich zu helfen, etwa mit umprogrammierten Steuergeräten oder eben dem blitzschnellen Einsatz eines Abschleppers. So müssen die Kaskoversicherungen immer noch für rund 38.000 geklaute Wagen jährlich zahlen.

Da ist zusätzliche Sicherheit fürs Schätzchen gefragt. Denn ein Autoklau ist trotz Kaskozahlung immer mit Stress und finanziellen Nachteilen verbunden. Dieses Sicherheitsplus bieten modernste Alarmanlagen zum Nachrüsten. Anders als frühere Modelle, die oft nur Gelegenheitsdiebe abschreckten und mit Fehlalarm nervten, bieten sie umfassenden Schutz. Sie reagieren auf verschiedenste Manipulationen am Auto, können auch – vom Dieb unbemerkt – stillen Alarm schlagen.

Auto-Ganovenjagd per GPS

Sie lassen sich per Handy steuern, peilen per Satellit den Wagenstandort an. Soll ein Gauner per GPS gejagt werden, hat das allerdings seinen Preis. Die Luxusvariante Connex von Cobra mit Alarmanlagenfunktion kostet 1458 Euro. Für die Unterstützung durch die Notfallzentrale werden dazu 250 Euro im Jahr fällig. Dafür wird bei Alarm aktiv geholfen.

Tipp: Lässt sich für einen besonders teuren Oldtimer oder eine Luxuskarosse keine Kaskoversicherung finden, hilft der nachträgliche Einbau einer hochwertigen Alarmanlage eventuell zum Vertragsabschluss. Preiswerteren Schutz gibt es für 279 Euro mit der von uns eingebauten Cobra Globe, die auf die Unterstützung aus dem All verzichtet. Wird der Einbau von einer Werkstatt ausgeführt, kommen bei einem Zeitaufwand von rund vier Stunden noch mal 240 Euro Lohn dazu.

Eine Besonderheit der Cobra- Anlagen ist der Schutz vor Carjacking. Dabei versuchen brutale Räuber, dem Besitzer den Wagen samt steckendem Schlüssel abzunehmen. Etwa indem der Fahrer beim Ampelstopp aus dem Auto gerissen wird. Doch hat der den Sender der Alarmanlage in der Tasche, lässt sich der Wagen nach dem nächsten Halt nicht mehr starten – Cobra hat übernommen.

HerstellerübersichtBI Automotive, 53859 Niederkassel, Tel. 022 08-9 46 30, www.bi-automotiv.de • Cobra, 76870 Kandel, Tel. 018 05-24 63 46, www.cobra-alarm.de (GPS-gestützte Überwachung möglich) • Delphi, 56566 Neuwied, Tel. 0 26 31-9785 60, www.delphiauto.com (GPS möglich) • Waeco, 48282 Emsdetten, Tel. 0 25 72-87 91 95, www.waeco.de

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.