Alfa 145 von Toni Krannich

Alfa Romeo 145 von Toni Krannich Alfa Romeo 145 von Toni Krannich

Alfa 145 von Toni Krannich

— 23.05.2005

Kleeblatt auf Wunsch

Getunte Alfa 145 gibt's wie Sand am Meer. Wirkliche Individualisten sind aber so selten wie ein vierblättriges Kleeblatt. Wir haben eins für Euch aufgetrieben.

Mit Phantasie und Spucke

Stell Dir vor, Du dürftest Dir zu Deinem 18. Geburtstag ein Auto wünschen, das den Rahmen der Kompaktklasse aber nicht sprengen sollte. Welches Auto würdest Du auswählen – Golf, A3, Astra, Focus? Und an welcher Stelle würde bei Dir der Alfa 145 erscheinen?

Für Toni Krannich nimmt der kompakte Italiener den allerersten Rang ein. Tausende von Tuningfreaks werden jetzt die Stirn runzeln: "Für den gibt es ja kaum Teile." Der bei der Lufthansa arbeitende Lagermeister Toni meint dazu: "Dann machen wir eben selbst was!" Erfindungsgeist wird aus der Not geboren.

Bei seinem Projekt konnte sich Toni von Anfang an auf die Mitarbeiter von S+C Motorsport verlassen, die er über Mundpropaganda in der Alfa-Szene kennengelernt hatte. Die aufwendigen Karosseriearbeiten wären ohne Hilfe des Wiesbadener Tuners kaum möglich gewesen, da sowohl Blech als auch GFK verarbeitet wurden.

Rundum generalüberholt

Die Mixtur an der Motorhaube klingt ziemlich exotisch: Zunächst wurde das mittige Alfa-Scudetto zugeschweißt und verzinnt. Dann setzte man weiter oben einen Maranello- und seitlich EVO-Lufteinlässe ein. Mittlerweile produziert S+C superleichte Hauben aus GFK und vermeidet damit die nicht unkritische Verbindung von Metall und GFK.

Mit ein wenig gutem Willen lassen sich einige Teile für den Alfa finden, auch wenn sich die Auswahl in Grenzen hält. Die Frontschürze hat Zender aufgelegt, die Scheinwerferblenden stammen von Delta. Der Grill wurde übrigens von der 98er Version des 145ers übernommen. "Während der Lieferzeit für die Schweller hätte man sich einen Rauschebart wachsen lassen können", meint Toni, doch gut Ding will Weile haben, und schließlich kamen die ersehnten Cadamuro-Teile doch noch. Nebenbei: Mittlerweile soll der Lieferengpaß beseitigt sein.

Die im Handel angebotenen M3-Spiegel befestigte S+C mit speziell für den 145er gefertigten Adaptern. Den Heckflügel von Cadamuro gibt es in dieser Form zu kaufen, kaufen, nicht jedoch den Unterbau am Heck. Die von S+C mit GFK zusammengefügte Heckschürze besteht aus einer Zender-Schürze und zwei Diffusor-Hälften eines Golf IV. Nach dem Wegoperieren von Sicken und Schlössern wurde die Karosserie für die Lackieranlage vorbereitet. "House of Kolors" sorgte für den Flip-Flop-Effektlack.

Fahrwerk und Facts

Wer seinem Alfa 145 außergewöhnliche Felgen gönnen möchte, ist auf Grund des Lochkreises von 4x98 Millimetern meist auf Sonderanfertigungen angewiesen. Toni mußte auf seine 3-teiligen 8,5x17-Zoll-Dynatech-Räder zum Glück nur ein halbes Jahr warten, im Vergleich zu anderen Leidensgenossen kann man das fast als Blitzlieferung bezeichnen. Die Radhäuser des 145ers sind großzügig bemessen, deshalb setzte man bei S+C lediglich das Bördelgerät ein.

Der Tiefgang wäre mit einem konventionellen Fahrwerk nicht erreichbar gewesen. S+C gab bei KW die Gewinde-Sonderanfertigung in Auftrag. Dort wurde das Fahrwerk auch eingebaut und fachmännisch abgestimmt. Man sieht: Mit guten Ideen läßt sich aus einem getunten Auto ein echter Individualist machen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.