Alfa 166 JTD Distinctive

Alfa 166 JTD Distinctive Alfa 166 JTD Distinctive

Alfa 166 JTD Distinctive

— 01.10.2002

Pasta statt Kraut

In der oberen Mittelklasse lassen die deutschen Marken der ausländischen Konkurrenz nur wenig Luft. Das gilt auch für den rassigen Alfa Romeo 166.

Motor und Fahrwerk

Auf unseren Straßen ist der Alfa 166 ein seltener Anblick. Gegen BMW 5er und Audi A6 hat es der Italiener nicht leicht. Während die kleinen Brüder 147 und 156 immerhin Achtungserfolge in ihrer Klasse erzielen, ist der große Alfa nur Statist – auch mit dem neuen, zehn PS stärkeren Common-Rail-Diesel.

Antrieb Der Fünfzylinder-Diesel ist das Sahnestück des 166. Sein sportlich-sonorer Klang beim Hochdrehen begeistert, die Laufruhe ist auch bei Volllast akzeptabel. Auch gut: der niedrige Testverbrauch von 7,8 Liter und die konstante Kraftentfaltung. Weniger gut: das etwas hakelige Sechsganggetriebe. Wertung: 89 von 100 Punkten

Fahreigenschaften: Als Fronttriebler mit relativ schwerem Motor neigt der 166 zum Untersteuern. Leichte Lastwechsel in Kurven und eine schwammige Lenkung beeinträchtigen das Handling. Auf gerader Strecke fühlt man sich wohler. Wertung: 87 von 100 Punkten

Komfort und Sicherheit

Karosserie Die schlichte Keilform mit den beidseitigen Einbuchtungen betont den eleganten Charakter. Die Leder-Sportsitze suggerieren Komfort, doch die Sitzposition hinterm Lenkrad ist nicht optimal. Im Fond fehlt es Mitfahrern ab 1,75 Meter an Kopffreiheit. Für das Urlaubsgepäck stehen gute 490 Liter Kofferraumvolumen bereit. Leider lassen sich die Rücksitzlehnen nicht umklappen, es gibt nur eine Durchreiche. Bedienhebel und Schalter wirken billig. Wertung: 85 von 100 Punkten

Fahrkomfort Ein Manko ist die polternde Hinterachse, die auf groben Querfugen bei höherem Tempo schon einmal versetzt. Da bieten Audi und BMW mehr Komfort. Die Vorderachse reagiert ebenfalls auf schlechter Fahrbahn zu unruhig. Außerdem wären ein paar Ablagen mehr wünschenswert. Hilfreich ist das integrierte Kontrollsystem ICS mit Navi, Telefon und Bordcomputer sowie Steueroption für Klima und Audiosystem. Wertung: 84 von 100 Punkten

Sicherheit ESP ist Serie, doch es fehlen seitliche Kopf-Airbags und ein Automatikgurt für den Mittelplatz im Fond. Wertung: 83 von 100 Punkten

Wirtschaftlichkeit Der galoppierende Wertverlust und hohe Kaskoklassen schmälern die Freude. Da können günstiger Verbrauch und tolle Serienausstattung nicht trösten. Wertung: 77 von 100 Punkten

Fazit und Technische Daten

Fazit Der starke und laufruhige Motor begeistert nicht nur Alfisti. Fahrwerk und Lenkung können aber nicht überzeugen. Wertverlust und Unterhalt sind einfach zu hoch.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.