Alfa Romeo 147 1.9 JTDM 16V Q2

Alfa 147 1.9 JTDM 16V Q2 Alfa 147 1.9 JTDM 16V Q2

Alfa Romeo 147 1.9 JTDM 16V Q2

— 14.03.2008

Glücksbringer

Ein vierblättriges Kleeblatt, das Quadrifoglio Verde, Symbol für sportliche Autos aus Mailand, zitiert die Motorsporterfolge von Alfa Romeo und soll dem 147 Glück bringen.

Als Ugo Sivocci anno 1923 auf die Motorhaube seines Alfa RL ein vierblättriges Kleeblatt malte, ahnte er sicherlich nicht, dass das "Quadrifoglio Verde" bis ins folgende Jahrtausend zum Symbol sportlicher Autos aus Mailand würde. Glück hat es schon damals gebracht, denn Sivocci gewann anschließend die Targa Florio. Möge es dem sich in Deutschland eher schleppend verkaufenden 147 nun auch Fortune bescheren.

Karosserie/Qualität

Der Quadrifoglio Verde rangiert als Topmodell über der Basis und der Ausstattungslinie Corse. Ab Werk gibt es unter anderem formschöne 18-Zoll-Räder, ein besonders sportlich abgestimmtes Fahrwerk, feinstes Leder im Innenraum sowie ein CD-Radio mit acht Lautsprechern. Augenfälligstes Erkennungszeichen des Edel-Italieners sind die Außenspiegel in Aluminiumoptik.

Fahrfreude/Antrieb

Stärkster Motor im 147-Programm und nur als Quadrifoglio Verde erhältlich: der nahezu turbo-lochfreie, vierventilige 1.9 JTD mit munteren 150 PS. Er wird grundsätzlich mit dem sehr gut funktionierenden Torsen-Sperrdifferenzial (Q2) ausgeliefert, dessen 25-prozentige Sperrwirkung sich besonders bei Nässe und beim Herausbeschleunigen aus engen Kehren positiv bemerkbar macht.

Fahrleistungen

Mit glatten neun Sekunden für den Spurt auf Tempo 100 ist man auch heute noch gut angezogen; gemessene 206+ km/h Spitze genügen für die tägliche Autobahnhektik. Die Paradedisziplin des relativ kultiviert laufenden Common-Rail-Diesels ist jedoch das nahezu verzögerungsfreie Ansprechen und der gute Durchzug bei Drehzahlen von weit unter 2000 Touren.

Fahrwerk/Komfort

Die sportlich orientierte Abstimmung des Fahrwerks darf als gelungen bezeichnet werden, denn sie verwöhnt mit hoher Agilität bei durchaus akzeptablem Federungskomfort. Das leichtfüßige Handling profitiert dabei auch von der direkten und präzisen Lenkung, die allerdings noch etwas mehr Rückmeldung geben könnte. Das Lenkrad selbst ist nahezu perfekt geformt. Die Vordersitze gewähren viel Seitenhalt und sind auch auf langen Etappen bequem.

Preis/Kosten

Angesichts der großzügigen Serienausstattung und mit Blick auf die Konkurrenz geht die Preisgestaltung in Ordnung.

Fazit von AUTO BILD-Redakteur Florian Neher

Die individuelle und sportliche Alternative in der Golf-Klasse. Der Alfa 147 Quadrifoglio Verde mit 150-PS-Diesel und Sperrdifferenzial verbindet einen kraftvollen Motor mit einem gelungenen Fahrwerk zu moderaten Preisen. Glück auf!
Technische Daten Alfa Romeo 147 1.9 JTDM 16V Q2
Motor R4, Turbodiesel, vorn quer
Hubraum 1910 cm³
Leistung 110 kW (150 PS) bei 4000/min
Literleistung 79 PS/
Drehmoment 305 Nm bei 2000/min
Antriebsart Vorderrad
Getriebe 6-Gang manuell
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet
Bremsen hinten Scheiben
Räder vorn/hinten 7 x 18 Zoll
Reifen vorn/hinten 215/40 R 18
eistungsgewicht 9,2 kg/PS
Messwerte
0–100 km/h 9,0 s
60–100 km/h im 4. Gang 6,4 s
80–120 km/h im 5./6. Gang 9,3/15,2 s
Bremsweg aus 100 km/h (k./w.) 36,3/36,2 m
Höchstgeschwindigkeit 206 km/h
Testverbrauch auf 100 km 7,2 l Diesel
Leergewicht/Zuladung 1379/451 kg
Ausstattung
Fünftürer 700 Euro
Xenon-Scheinwerfer 665 Euro
Tempomat 285 Euro
Glasschiebedach, elektrisch 780 Euro
Zwei-Zonen-Klimaautomatik 360 Euro
Metalliclackierung 510 Euro
Grundpreis 24.030 EURO
Note 2

Autor: Florian Neher

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.