Alfa Romeo Giulietta Sprint (2014): Fahrbericht

Alfa Romeo Giulietta Sprint Alfa Romeo Giulietta Sprint Alfa Romeo Giulietta Sprint

Alfa Romeo Giulietta Sprint (2014): Fahrbericht

— 04.11.2014

Erster Sprint mit der neuen Giulietta

Alfa legt die Giulietta in der Sprint-Variante neu auf. Wie sich die Italienerin mit dem traditionsreichen Namen fährt, zeigt der Fahrbericht.

Der Fahrmodus Dinamico schärft die Lenkung sowie die Gasannahme und Motorsteuerung.

Die Giulietta steht da so rot wie immer, hat aber ein paar neue Kajalstriche aufgelegt. Um die Augen, im Kühlergrill, an Türgriffen und Spiegelkappen. Auch drinnen spielt sie das Julchen für die besonderen Alfa-Momente: In den Sitzbezügen glänzen ein Alfa-Logo und ein Sprint-Schriftzug, das Cockpit trägt Carbon-Optik, die sich beim Anfassen als Plastik entpuppt. Egal, der Look gefällt, gibt es hier was zu feiern? Ja, vor 60 Jahren brachte Alfa seine erste Giulietta Sprint heraus, aus diesem Anlass bringen die Italiener von ihrem Kompakten eine gleichnamige neue Version. Na, dann herzlichen Glückwunsch.
Alle News und Test zur Alfa Romeo Giulietta

Gegen die Giulietta verblassen viele Kompakte zu Langweilern

Das Cockpit trägt Carbon-Optik, die sich beim Anfassen als Plastik entpuppt. Egal, der Look gefällt.

Die passende Fanfare dazu spielt der 1,4-Liter-Turbo-Benziner, der in neuer Auslegung 150 PS leistet und damit die Lücke zwischen den 120 und 170 PS starken Motoren schließt. Ein flotter, voll tönender Italiener, der in 8,2 Sekunden auf Tempo 100 jagt und 210 Spitze erreicht – womit er mit einem VW Golf mithält. Jenseits der 5000 Touren wirkt der Alfa sogar lebendiger und dreht bis an die 6500 Touren, wie es sich eben für die Marke gehört. Denn wie gewohnt gibt der Motor in der Giulietta den Ton an, und der Fahrer reagiert am besten, indem er die DNA-Taste links vom Schalthebel auf D stellt. Dinamico schärft die Lenkung auf zackigere Reaktion, ebenso die Gasannahme und Motorsteuerung. So scharf gestellt passt in der Giulietta alles zusammen: Das elektronische Sperrdifferenzial erhöht die Kurvengeschwindigkeit, die Sportsitze zeigen den nötigen Seitenhalt und der straffen Federung verzeihen wir, wenn sie polternd in böse Schlaglöcher holpert. Ist ja eine Sprint-Version, sie heißt schließlich nicht "Federwolke". Gegen die Giulietta in flotter Gangart verblassen viele Kompakte zu echten Langweilern.

Audi TTS trifft DK 3=6 Monza

Bei 24.400 Euro starten die Preise

Den Nachteil dieses Partyhobels können wir uns denken: Auf der Rückbank ist es eng, die Ladekante am Kofferraum ragt hoch und für den Alltag gibt es wirklich praktischere Begleiterinnen. Sie hören auf die Namen Leon oder Octavia. Für 24.400 Euro bietet Alfa das Erlebnis-Auto dieser Klasse, der gleich starke 2,0-Liter-Diesel kostet 26.850 Euro. Das sind bei der guten Ausstattung (Klima, Navi, 17-Zoll-Aluräder) konkurrenzfähige Preise, allerdings muss man die Giulietta inzwischen suchen: Nur 150 Händler führen die Sprint, deren Name an einen Meilenstein der Marke erinnert.

Alfa 4C trifft Giulietta SS

In den 50ern nahm es die Giulietta Sprint mit Porsches auf

Die erste Giulietta Sprint von 1954 hatte einen Alumotor mit damals sensationellen 65 PS.

Die erste Giulietta Sprint war 1954 der erste kleine Alfa mit einem hochmodernen Alumotor und damals sensationellen 65 PS und 165 km/h Spitze. Das Coupé, gestaltet von Bertone, startete Alfas Aufstieg zur Massenmarke. Ihr folgten zahlreiche Giulietta und Giulia (die kantigen Polizei-Autos aus alten Italo-Filmen) bis zum letzten Alfa Spider mit Hinterradantrieb, der 1993 seinen finalen Seufzer aushauchte. Große Geschichte, ein großer Name, bei so viel Glamour kann die Neuauflage, ein Kind moderner Baukasten-Technik, kaum mithalten. Aber sie trägt halt diesen unglaublichen Namen. Und sieht immer noch klasse aus.

Autor: Joachim Staat

Stichworte:

Kompaktklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.