Allrad-Übersicht

Allrad-Übersicht

— 10.08.2007

Die CO2-Bestenliste

Der Kohlendioxid-Ausstoß rückt in den Mittelpunkt des Interesses. Eine Bestandsaufnahme bei den Allradfahrzeugen in Deutschland.

140, 130 – das sind nicht die Vorschläge für ein künftiges Tempolimit auf deutschen Autobahnen, sondern allgegenwärtige Zahlen zum Thema Kohlendioxid-Ausstoß von Autos. 140 Gramm CO2 pro Kilometer wollten die Autohersteller bis 2008 schaffen. 130 Gramm hat EU-Umweltkommissar Stavros Dimas den Autoherstellern nun bis zum Jahr 2012 verordnet, um der drohenden Erderwärmung durch den Treibhauseffekt entgegenzuwirken. Da der Ausstoß von Kohlendioxid direkt mit dem Kraftstoffverbrauch zusammenhängt, entsprechen 130 Gramm nach einer Faustformel einem Verbrauch von etwa 5,6 Liter Benzin pro 100 km oder 4,9 Liter Diesel/100 km. Aber: Das heißt nicht, dass jedes Auto im Jahre 2012 maximal 130 Gramm CO2 produzieren darf.

Auch ein 235-PS-Allradler kann sich den CO2-Grenzwerten nähern

Der Q7 bringt es selbst als 3.0 TDI auf satte 282 Gramm CO2 pro Km.

Dieser Wert soll sich auf den Flottenverbrauch beziehen, also den Verbrauch aller Fahrzeugtypen eines Herstellers oder Konzerns. Aus dem Ausstoß eines VW Polo und eines VW Touareg soll also ein Durchschnittswert gebildet werden. Schwierig wird das trotzdem für die Autobauer. Betrachtet man die aktuelle Welt der Allradfahrzeuge, so zeigt sich, dass viele Publikumslieblinge weit von den angestrebten Werten entfernt sind. Ein Audi Q7 bringt es selbst als 3.0 TDI auf 282 g/km, als Benziner auf 304 g/km. Und der VW Touareg begehrte Mercedes ML 320 CDI liegt mit 249 g/km nicht so viel besser und verfehlt deshalb knapp einen Platz in unserer CO2-Bestenliste, die bis Rang 120 reicht.

Das technische Potenzial der Zukunft zeigen jedoch andere Allradler: Der BMW 530xd beweist mit nur 170 g/km und Platz 14 zwischen mehreren Kleinwagen, dass auch ein komfortabler 235-PS-Allradler in die Nähe der angestrebten Grenzwerte kommen kann. Und der Lexus RX 400h holt sich dank Hybrid-Technik mit nur 192 g/km und Platz 40 im Gesamtklassement die Krone unter den Oberklasse-SUV. Aber selbst die CO2-Giganten unter den Autos müssen nicht zwangsläufig Schuld am Treibhauseffekt sein. Denn der VW Polo TDI eines Vielfahrers produziert mehr CO2 als der Lamborghini Murciélago eines Sonntagsfahrers. CO2 produziert nur, wer fährt.

Autor: Martin Braun

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.