Alpenpässe wieder frei

Alpenpässe wieder frei

— 27.04.2007

Bitte passieren

Die frühsommerliche Wärme lässt Eis und Schnee in den Alpen dahinschmelzen. Viele Passstraßen sind jetzt wieder geöffnet.

(AR) Viele Alpenpässe sind wieder für den Autoverkehr freigegeben. Dazu zählen in der Schweiz der Oberalppass zwischen Sedrun und Andermatt sowie der Glaubenbüelenpass zwischen Giswil und Sörenberg. In den Südtiroler Dolomiten ist das Würzjoch zwischen St. Peter und St. Martin in Thurn wieder befahrbar. Das teilte der ADAC mit.

In Österreich soll die Großglockner-Hochalpenstraße am 28. April 2007 für den Verkehr freigegeben werden. Noch in der ersten Maihälfte dürften der Sölkpass, die Nockalmstraße und die Maltatal-Hochalmstraße folgen. Der Gotthardpass zwischen Andermatt und Airolo wird am 4. Mai 2007 geöffnet. Bis zur Monatsmitte folgen voraussichtlich der Flüelapass auf der Strecke zwischen Davos und St. Moritz sowie der Splügenpass vom Hinterrheintal ins italienische Chiavenna. Die meisten übrigen Alpenpässe, die im Winter gesperrt sind, öffnen in der zweiten Maihälfte. Schlusslicht sind erfahrungsgemäß die Strecke über das Timmelsjoch vom Ötztal ins Südtiroler Passeiertal sowie in Italien der vor allem bei Motorradfahrern beliebte Gaviapass zwischen Bormio und Ponte di Legnio. Beide Hochalpenstraßen öffnen erst Anfang bis Mitte Juni.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.