Alpina B7 Bi-Turbo (Genf 2016): Vorstellung

Alpina B7 Bi-Turbo (Genf 2016): Vorstellung und Preis

— 09.02.2016

Powerkur für den 7er

Alpina verschärft den BMW 7er: Als B7 Bi-Turbo mit Allradantrieb leistet er über 600 PS. Sportliche Optik inklusive. Der Luxusliner steht in Genf!

Mit dem B7 kompensiert Alpina seit geraumer Zeit, dass sich BMW nicht zu einer M-Version des 7ers durchringen kann. Die neue Version des B7 Bi-Turbo auf Basis des aktuellen 7er (G11) präsentiert der Kleinserienhersteller auf dem Autosalon Genf 2016 (3. bis 13. März). Er leistet über 600 PS und fährt mehr als 300 km/h.
Alle News und Tests zu Alpina

Der 4,4-Liter-V8 leistet im neuen B7 Bi-Turbo 608 PS und 800 Nm maximales Drehmoment.

Basis für den B7 ist der 750i, dessen 4,4 Liter großer V8 nach einer Überarbeitung von Alpina satte 608 PS leistet. Das maximale Drehmoment von 800 Nm liegt bereits ab 3000 U/min an. In der Serienversion kommt der 750i auf 450 PS. Bisher leistete der B7 maximal 540 PS und 730 Nm. Den Sprint auf Landstraßentempo meistert der 2110 Kilogramm schwere B7 dank Allradantrieb in nur 3,7 Sekunden. 200 km/h liegen nach nur 12,5 Sekunden an. Bei der Höchstgeschwindigkeit verzichtet Alpina traditionell auf eine elektronische Begrenzung bei 250 km/h. Topspeed: 310 km/h. Die Schaltarbeit übernimmt eine von Alpina überarbeitete Achtgang-Automatik mit den bekannten Schalttasten am Lenkrad. Für den richtigen Soundtrack sorgt ein Klappenauspuff aus Edelstahl mit Doppelendrohr.

Autosalon Paris 2016: Vorschau

Mini Countryman Illustration
Premiere ist auf dem Autosalon Paris 2016

Dezente Optik, hochwertige Materialien 

Neben der Leistungssteigerung unterscheidet sich der Alpina B7 auch durch optische Modifikationen vom BMW. Dazu zählen natürlich die klassischen Alpina-Felgen mit zwanzig Speichen und verdecktem Ventil in 20-Zoll (optional jetzt auch in 21-Zoll). Außerdem gibt es spezielle Schürzen an der Front und am Heck sowie Modifikationen an der Aerodynamik. Den Innenraum wertet Alpina mit hochwertigen Materialen auf. Besondere Neuerung ist die überarbeitete digitale Instrumentenkombi, die in den verschiedenen Modi die Farben wechselt. Der Alpina B7 Bi-Turbo ist ab sofort nur als Langversion mit Allradantrieb ab 147.300 Euro bestellbar.

Alpina B7 Bi-Turbo (Genf 2016): Vorstellung

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Alpina Luxuslimousine

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite