In Deutschland wird das Netz der Gastankstellen immer dichter.

Alternative Kraftstoffe

— 06.08.2008

Propan kommt an

Die Zahl der Tankstellen mit LPG-Zapfsäule wächst rapide: In Kürze wird es in Deutschland 4000 Autogas-Reservoirs geben, meldet aktuell der Energie-Informationsdienst. Erdgas breitet sich dagegen langsamer aus.

Autogas wird als alternativer Sprit immer beliebtert. Das Tankstellennetz wächst scheinbar unaufhaltsam, hat der Energie-Informationsdienst (EID) jetzt gemeldet: Nahezu 4000 Zapfstellen für Liquid Propane Gas (LPG), wie Autogas offiziell heißt, gibt es derzeit in Deutschland. Allein in Nordrhein-Westfalen seien innerhalb von sechs Monaten 115 neue Autogas-Füllanlagen eröffnet worden. Damit ist die Versorgung flächendeckend gewährleistet, überall im Land findet der Flüssiggas-Fahrer eine sprudelnde Quelle. Erdgas dagegen breitet sich nicht so rasant aus: Derzeit gebe es laut EID gerade einmal 792 CNG-Zapfstellen. Zum Vergleich: Aktuell gibt es im Bundesgebiet insgesamt weniger als 15.000 Tankstellen aller Kraftstoffarten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.