Elektrotransporter StreetScooter für DHL

Amazon-Lieferservice "On My Way"

— 19.06.2015

Private Postautos für Amazon?

Laut "Wall Street Journal" denkt Amazon über einen besonderen Paketdienst nach. Die letzten Transportkilometer übernehmen Privatleute – auch im Auto.

Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" (16. Juni 2015) denkt der Online-Händler Amazon über die Einrichtung eines privaten, App-gesteuerten "Paketdienstes" nach. Dabei sollen Privatleute den Transport der Pakete vom Logistikzentrum in der empfangenden Stadt zur Kundenadresse oder einem Drop-off-Punkt in der Nachbarschaft übernehmen. Hier würden auch private Autos ins Spiel kommen. Der Dienst, der "On My Way" heißen soll,  soll dabei helfen, die steigenden Versandkosten zu reduzieren. Im Jahr 2014 stiegen diese internen Kosten um 31 Prozent, berichtet das Börsenmagazin.

Post startet Einsatz von CO2-freien Zustellfahrzeugen

Viele Einzelheiten sind noch nicht bekannt, da sich Amazon selbst zum Thema nicht äußern wollte. Auch Wal-Mart hatte laut dem "Wall Street Journal" bereits im Jahr 2013 über einen vergleichbaren Service nachgedacht, die Pläne aber bisher nicht verwirklicht. Ob diese Services auch in Deutschland zum Einsatz kommen würden, ist bislang völlig unklar. Zuletzt hatte das Logistikunternehmen DHL im April 2015 ein Modell vorgestellt, das parkende Autos als Packstation vorsieht.

Autor: Jonathan Blum

Fotos: picture alliance / dpa

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung