Amphibienautos von Iveco

Amphibienauto Magirus Duffy Iveco SeaLand Iveco SeaLand

Amphibienautos von Iveco

— 18.10.2012

Quietsche-Entchen

Iveco zeigt auf der Bootsmesse "Salone Nautico Genova" zwei neue Amphibien-Fahrzeuge. Duffy ist ein fast neun Meter langes See-Monster mit drei Achsen, SeaLand ein Experimental-Fahrzeug.

Für sie ist keine Straße zu lang und kein Fluss zu tief: Iveco hat auf der Bootsmesse in Genua (Salone Nautico Genova) zwei Amphibien-Fahrzeuge präsentiert. Duffy und SeaLand heißen die beiden Grenzgänger. Ein fast neun Meter langes See-Monster mit drei Achsen hört auf den Namen Duffy. Wie süß – doch Quietsche-Entchen war gestern. Denn Duffy ist 8,70 Meter lang, 2,55 Meter breit und 3,70 Meter hoch.

Lesen Sie auch: Vorstelltung des Amphibienautos Sea Lion

Drei Achsen (zwei davon lenkbar) treiben die sechs Megapneus an, 300 PS sorgen dafür, dass Duffy in 30 Sekunden immerhin Tempo 80 erreicht und mit Anlauf noch fünf km/h schneller rennt. 15 Tonnen wiegt das Amphibien-Monster und kann zwei Tonnen zuladen. Der Wendekreis ist dank der Mehrlenker-Achsen mit zwölf Metern erstaunlich klein. Zu Wasser schafft Duffy immerhin 15 km/h und stemmt sich gegen kleine Wellen bis 0,6 Meter Höhe. Bis zu 60 Grad Neigungswinkel sind möglich. Im Heck sitzen zwei Propellerdüsen, die auch rückwärtige Manöver erlauben, dazu hat Duffy Platz für bis zu 16 Personen. Der gesamte Unterbau ist aus salzwasserresitentem Kunststoff, der Einsatz in maritimen Regionen ist also kein Problem. Auf Wunsch lässt sich das Amphibien-Fahrzeug mit allerlei Zubehör ausstatten, Preise gibt es nur auf Anfrage.

Im Kern ein schnöder Transporter: Der Iveco SeaLand ist ein echtes Amphibium auf Rädern.

Das Experimental-Fahrzeug SeaLand erweitert die Palette an Amphibien: Es kann "offshore" als Tender oder Beiboot für große Yachten verwendet werden, aber auch zur Rettung bei Unfällen im Uferbereich. Der Zweiachser basiert tatsächlich auf dem schöden Nutzfahrzeug Iveco Daily. Auch hier übernimmt ein Dreiliter-Turbodieselden Antrieb, anders als bei einem normalen Propellerantrieb kann mit dem Jetantrieb der vom Propeller erzeugte Wasserstrahl per Düse in eine beliebige Richtung gesteuert werden. Der Tiefgang des SeaLand ist sehr gering, Zusatztanks sollen die Reichweite erhöhen. Technische Daten liefert Iveco noch nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.