Anhebung der Mehrwertsteuer

Anhebung der Mehrwertsteuer

— 23.06.2006

Wer zu spät bestellt ...

... den bestraft die Mehrwertsteuer. 16 oder 19 Prozent? Das bestimmt der Auslieferungszeitpunkt, nicht das Datum auf dem Kaufvertrag.

Je begehrter der Neue, desto mehr sollten Sie sich sputen: Kann ein 2006 bestellter Neuwagen erst 2007 ausgeliefert werden, dann gilt die höhere Mehrwertsteuer von 19 Prozent. Autokäufer, die der Erhöhung entgehen wollen, sollten ihren Kauf also rechtzeitig planen. Denn ein Fahrzeug mit einem Nettopreis von 30.000 Euro verteuert sich zum 1. Januar 2007 um 900 Euro.

Umgehen läßt sich die höhere Steuer aber auch durch entsprechende Klauseln im Kaufvertrag, falls das Fahrzeug definitiv erst im nächsten Jahr ausgeliefert wird. Dabei spielt nach Angaben des ADAC der 1. September 2006 als Stichtag eine wichtige Rolle. Wird der Kaufvertrag vor dem magischen Datum abgeschlossen, sollte mit dem Händler vereinbart werden, daß keine Ausgleichszahlung erfolgt.

Bei einem Kauf nach dem 1. September wird das Auto nur dann mit den 19 Prozent belastet, wenn diese im Vertrag ausgewiesen werden. Käufer sollten aber in diesem Fall darauf achten, daß der Vertrag keine Preisanpassungsklauseln enthält. Sonst kann der Händler die höhere Steuer nachfordern.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.