ANZEIGE

— 13.10.2011

Zweikampf auf Schnee und Eis

In Verbindung mit dem Dunlop SP Winter Sport 4D wird ein Audi A5 3.0 TDI quattro zum perfektem Wintersportgerät. Doch kann das Coupé auch mit einem Motorschlitten mithalten?

"Talvella sataa usein paljon lunta" lautet ein finnischer Satz, der Lappland gut beschreibt. Er bedeutet: "Im Winter fällt oft viel Schnee." Hinzu kommt, dass die kalte Jahreszeit dort rund 200 Tage dauert. Das klingt nach dem perfekten Lebensraum für einen Motorschlitten und extrem schwierigem Terrain für ein Auto – selbst wenn es, wie der Audi A5 3.0 TDI, Allradantrieb besitzt. Unter diesen Vorzeichen starten wir eine 430 Kilometer und 48 Stunden lange Vergleichsfahrt. Der innovative Trumpf des A5 heißt Dunlop SP Winter Sport 4D. Der Reifen punktete im DEKRA-Test mit dem kürzesten Bremsweg und der schnellsten Rundenzeit. Doch sind Räder überhaupt die effektivste Lösung für Eis und Schnee? Ein Blick auf das Polaris 600 IQ mit seinem motorradähnlichem Leistungsgewicht von 1,8 Kilo/PS nährt Zweifel. Der Start ist in Inari. Vorbei an zugefrorenen Seen und dem Lemmenjoki Nationalpark legen die Kontrahenten eine Strecke von 233 Kilometern bis zum ersten Etappenziel zurück.

Alle AUTO BILD-Aktionen im Überblick!

Warm und komfortabel reist es sich im Audi A5 3.0 TDI quattro. Auch wenn der Winter noch jung ist und moderate -12 °C herrschen, ist der "Kuschelfaktor" angesichts der Distanz ein deutlicher Vorteil. An wirklich kalten Tagen liegt die Temperatur auch schon mal bei -50 °C. Dennoch sind kürzere Etappen mit dem Motorschlitten ein echtes Erlebnis und der Fun- und Actionfaktor extrem hoch: Wer Lappland im Sattel eines Schneemobils erleben möchte, sollte deshalb seine Chance beim Dunlop Fun & Drive Gewinnspiel auf www.dunlop-4d.de nutzen. Das Polaris 600 IQ ist bis zu 140 km/h schnell. Eine Kunststoffkette mit einer Auflagefläche von 0,4 Quadratmetern liefert Top-Traktion. Das schwarze Band pflügt durch den Schnee wie ein heißes Messer durch Butter. Nachteile: Nutzbare Performance und Top-Speed hängen stark von Terrain und Baumbestand ab. Lenkmanöver fordern viel Einsatz. Hinzu kommen je nach Untergrund Vibrationen und Stöße.

Die Teststrecke führt den Audi A5 und den Polaris-Motorschlitten 430 Kilometer quer durchs eisige Lappland.

Beim eleganten Coupé aus Ingolstadt muss jedes der 240 PS sieben Kilo schleppen, doch dank der griffigen Reifen lässt sich die Power jederzeit sicher auf die Straße bringen. Erstaunlich: Selbst in der üppigen Dimension 225/45 R18 halten die Dunlop SP Winter Sport 4D nur über vier handtellergroße Flächen Bodenkontakt. Das Erfolgsrezept ist die hohe Lamellendichte. Die 3D-Lauffläche des erfolgreichen Vorgängermodells (Dunlop SP Winter Sport 3D) wurde dabei um eine zusätzliche Längslamelle erweitert, die für ein deutliches Plus an Grip und Traktion sorgt – ferner haben die Ingenieure Laufflächenmischung und Reifenaufbau optimiert. Trotz Performance-Steigerung konnten so Rollwiderstand und Abrollgeräusch noch einmal deutlich spürbar verbessert werden.
Technische Daten Audi A5 3.0 TDI quattro Polaris 600 IQ
Hubraum 2967 ccm 599 ccm
Leistung 240 PS/176 kW 120 PS/88 kW
Leergewicht 1715 kg 217 kg
Topspeed 250 km/h ca. 140 km/h
Bereifung Dunlop SP Winter Sport 4D in 225/45 R 18 Kette
Fahrzeugpreis ca. 50.000 Euro ca. 10.000 Euro
Weitere 193 Kilometer liegen am zweiten Tag vor den Duellanten. Durch Neuschnee wird der A5 noch mehr auf die Probe gestellt – der 120 PS starke Motorschlitten hingegen ist ganz in seinem Element. Ins Gelände sollte man dem Polaris mit dem Auto schon wegen der geringen Bodenfreiheit nicht folgen, dafür hat der Audi das finnische Straßennetz auf seiner Seite. Da Streusalz hier ein Fremdwort ist, verfestigt sich die Schneedecke zu einer harten, eisartigen Oberfläche: Ideales Terrain für die innovative Lamellentechnologie des Dunlop SP Winter Sport 4D, welche dafür sorgt, dass sich der Audi A5 mit seinen Reifen förmlich in den Schnee krallt.

Bildergalerie

Bilder: Dunlop Extrem-Test in Lappland
Für den Schneemobil-Piloten ist die Fahrt vor allem ein körperlicher Härtetest, denn er ist permanent gefordert. Sein einziger Kommentar, als er durchgefroren in Kilpisjärvi ankommt: "Tauschen!" Denn am Ende steht fest, das Schneemobil eignet sich für Eis und Schnee abseits der Straße perfekt, in Sachen komfortable Fortbewegung und Fahrsicherheit hat der Audi aber die Nase vorn.

Keine Aktion verpassen: Mit den kostenlosen Newslettern von autobild.de behalten Sie den Überblick über unsere Aktionen und Gewinnspiele. Erhalten Sie zudem regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten rund ums Auto per E-Mail.

Keine AUTO BILD-Aktion verpassen!


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.