Autosalon Genf 2016: Highlights

Apollo Arrow (Genf 2016): Vorschau

— 15.01.2016

Codename Arrow

Gumpert ist zurück! Die gleichen Investoren, die auch De Tomaso kauften, wollen jetzt Gumpert wiederbeleben. Der Apollo Arrow steht in Genf.

Gute Neuigkeiten für den Altenburger Hersteller Gumpert: Nachdem die Sportwagenmanufaktur 2013 Insolvenz anmelden musste, holen Investoren aus Hong Kong die Marke unter dem Namen Apollo Automobil GmbH zurück ins Leben. Auf dem Autosalon Genf 2016 (3. bis 13. März) soll der neue Hypersportwagen mit den Namen Arrow (Pfeil) stehen.

Testfahrten auf der Nordschleife

Und pfeilschnell soll der neue, alte Apollo auch sein. Ein lila Apollo hat erst kürzlich bei Testfahrten zahlreiche Runden auf der Nordschleife und dem Hockenheimring absolviert. Auf der Facebook-Seite von Apollo sind die dazugehörigen Fotos und Videos zu sehen. Optische Unterschiede zum alten Gumpert Apollo sind beim Versuchsfahrzeug des neuen Apollo Arrow keine auszumachen. Aber vermutlich handelt es sich sowieso um einen Technologieträger, dem die alte Karosse übergestülpt wurde. Wie genau der neue Arrow aussehen wird, können wir anhand eines ersten Teasers nur erahnen. Mehr erfahren wir spätestens in Genf.

Autosalon Genf 2016: Highlights

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Supersportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.