Apple iPad erobert die Straße

Apple iPad erobert die Straße

— 09.04.2010

Das iPad im Auto

Ein Autoveredler aus Kalifornien hat das Apple iPad in einen Toyota Tacoma eingebaut – und das recht professionell. Einen entscheidenden Haken hat die Sache dann aber doch. Mit Video!

Seit dem 3. April 2010 ist das Apple iPad im US-Handel, Ende des Monats kommt das kleine Wunderding auch zu uns. Allein am ersten Tag verkaufte Apple 300.000 Stück des mindestens 499 Dollar teuren iPad. Der Hype um den kleinen Tablet-PC scheint dabei keine Grenzen zu kennen: In Kalifornien hat die Firma SoundMan Car Audio das iPad scheinbar perfekt in das Cockpit eines Toyota Tacoma eingepasst. Musik, Videos und mobiles Internet sind so kein Problem mehr – und die Bedienung ist Apple-typisch einfach und übersichtlich.

Newsletter von autobild.de abonnieren und Apple iPad gewinnen!

Die Umbauarbeiten am Cockpit des Toyota-Pickups scheinen dabei gar nicht so umfangreich – zumindest geht den Profis das Ganze im Youtube-Video ziemlich fix von der Hand. Das iPad (24,3 x 19 x 1,3 Zentimeter) braucht nur etwas mehr Platz als zwei DIN-Geräte. Dazu gibt es links neben dem Lenkrad einen Controller, mit dem sich Lautstärke und Co regeln lassen. Blöd nur, dass die Version von SoundMan Car Audio nicht als TomTom-Ersatz taugt: iPads mit GPS und Zugang zum Mobilfunknetz kommen erst Ende April 2010 auf den Markt.

Das iPad im härtesten Test der Welt: Hier bei COMPUTER BILD!

Autor: Stefan Voswinkel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung