Arab Run 2008

Arab Run 2008 Arab Run 2008

Arab Run 2008

— 15.04.2008

Hitze statt Höchstgeschwindigkeit

Haufenweise PS-Monster, ein scharf überwachtes Tempolimit und absolutes Alkoholverbot. Klingt langweilig. War es aber nicht. Beim zweiten Arab Run wurde zwar kaum um Sekunden gekämpft, dafür aber ausgiebig mit den sündhaft teuren Wettbewerbsgeräten geprotzt.

Wenn die Organisatoren zum Arab Run bitten, rollen rund um den Golf unzählige PS-Monster aus ihren klimatisierten Garagen. Am Steuer: elitäre Autonarren, die während der hochkarätigen Ausfahrt zeigen wollen, was sie haben. Und das ist alles, was in der PS-Champions-League Rang und Namen hat. Und so trafen am 04. April 2008 Bugatti Veyron, Porsche Carrera GT, Mansory Continental GTC oder auch der höchst exklusive Pagani Zonda F im Starterfeld des zweiten Arab Run aufeinander. Wobei das Thema "Run" vom Otto-Normal-Autofan deutlich überschätzt wird. In den Vereinigten Arabischen Emiraten darf maximal Tempo 120 gefahren werden. Ausnahmen für den Arab Run? Fehlanzeige. Also schlängelte sich der auf 20-Millionen-Dollar geschätzte Tross eher gemächlich durch Dubai und weiter über die schönsten Highways der Emirate bis zum Emirates Motorplex in Umm Al Quain.

Ein paar Knitterfalten am 200.000 Euro teuren Lamborghini blieben leider nicht aus.

Dort durften die Pferdchen der über 50 teilnehmenden Sportwagen auf der knapp über einen Kilometer langen Drag-Race-Piste dann endlich zeigen, was in ihnen steckt. Beim Rennen über die Viertel-Meile traten die Luxus-Boliden in Ausscheidungsrennen gegeneinander an. Außer ein paar kleineren Blechschäden verließ auch der sportliche Teil der Veranstaltung überaus entspannt. Zuspruch gab es für den Veranstalter Qiass Issa von prominenter Seite: Maximillion Cooper, Erfinder und Initiator des berüchtigten illegalen Gumball3000-Rennens war begeistert. Nach der abendlichen Rückkehr in Dubai-City ließen Fahrer und Fans die elitäre Veranstaltung im Peppermint Club ausklingen – und füllten  eifrig die ersten Anmeldungen für den Arab Run 2009 aus. Die Startgebür von umgerechnet 1750 Euro dürfte dabei niemand wirklich gestört haben.

Hier gibt es die Bilder zur elitären Wüste-Ausfahrt.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.