Arctic Lappland Rallye

Arctic Lappland Rallye

— 17.12.2002

Hakkinen feiert Comeback

Mika Hakkinen kehrt in den Rennsport zurück. Der Ex-Formel-1-Weltmeister startet bei der Arctic Lappland Rallye.

Mika Hakkinen gibt ein überraschendes Comeback im Rennauto. Der 34-Jährige wird in einem Mitsubishi Lancer Evolution VII WRC2 am 24. und 25. Januar 2003 die Arctic Lappland Rallye im Norden Finnlands bestreiten.

Für Hakkinen, den Formel-1-Weltmeister von 1998 und 1999 im West-McLaren-Mercedes, ist es der erste Rallye-Einsatz nach elf Jahren in der Formel 1. Der Finne, der seine Formel-1-Laufbahn im Sommer 2002 endgültig beendet hat, bleibt damit auch als Rallyefahrer dem "Stern" treu. Die DaimlerChrysler AG, zu der die Premium-Marke Mercedes-Benz gehört, ist mit 37,3 Prozent an der Mitsubishi Motors Corporation beteiligt.

Die Arctic Rallye mit Start und Ziel in der Stadt Rovaniemi am Polarkreis umfasst 15 Sonderprüfungen auf tief verschneiten Straßen, bei Temperaturen von minus 20 Grad Celsius und kälter – und bei wenig Tageslicht. Hakkinen wird bereits in dieser Woche erste Testfahrten für Mitsubishi absolvieren.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.